Seitenübersicht: Zukunftswerk

Zukunftswerk.

Die Produktionsarchitektur des BMW Group Werks München.

Das Werk München ist das Stammwerk der BMW Group. Es verbindet höchste Ingenieurskunst und Innovationskraft mit der Leidenschaft seiner rund 7.800 Mitarbeiter aus mehr als 50 Nationen. Bereits seit 1922 werden im Herzen der Metropole München Fahrzeuge und Motoren der Marke BMW produziert. Inzwischen liefen rund elf Millionen Premium-Automobile vom Band. 

Von 2016 bis 2018 investierte die BMW Group rund 700 Millionen Euro in ihr Stammwerk, um es fit zu machen für kommende Fahrzeuggenerationen und Mobilitätskonzepte der Zukunft. Bei laufender Produktion realisierte das Unternehmen mehrere Großprojekte wie eine neue Lackiererei und die umfangreichen Erweiterungen des Karosseriebaus und der Montage. Es entstand ein Zukunftswerk mit beeindruckender Produktionsarchitektur, innovativen Fertigungsstrukturen und modernen Arbeitswelten für die hier tätigen Menschen. 

Dieses umfangreiche Investitionspaket wird in der Publikation „Zukunftswerk. Die Produktionsarchitektur des BMW Group Werkes München“ dokumentiert. Das rund 80-seitige Buch beschreibt die einzelnen Projekte, deren Dimensionen und bautechnischen Herausforderungen und bietet anhand zahlreicher Fotografien spannende Hintergrundinformationen. Darüber hinaus beleuchtet es die Rolle des Stammwerks als Leitwerk für den BMW 3er, die Zukunft des Werks hinsichtlich Elektromobilität und die herausragende Rolle der Mitarbeiter als Erfolgsfaktor Nummer 1.

Grußworte.

Das BMW Group Werk München ist bereit für die Zukunft. Dank der Investitionen in Höhe von rund 700 Millionen Euro und der Entscheidung, den BMW i4 in München zu fertigen, besitzt das Werk hervorragende Perspektiven.

Dr. Robert Engelhorn

Werkleiter

Mehr Erfahren

Jede Minute ein Traumauto – jede Minute ein erfüllter Kun­denwunsch. Das ist der Takt, in dem die BMW Group Werke weltweit arbeiten.

Oliver Zipse

Produktionsvorstand

Mehr Erfahren

In München schlägt das Herz von BMW.

Dieter Reiter

Oberbürgermeister

Mehr Erfahren

Wir, die Menschen bei BMW, sind das Fundament, auf dem das Werk steht.

Manfred Schoch

Gesamtsbetriebsratsvorsitzender

Mehr Erfahren

Bauen im BMW Group Werk München ist nicht nur stets eine enorme Herausforderung. Es ist die Königsdisziplin.

Dr. Herbert Grebenc

Bereichsleiter Real Estate Management, Konzernsicherheit

Mehr Erfahren

Bauprojekte.

Besucherweg

Kunden, Besuchern und Freunden der Marke bieten die Werkführungen im Stammwerk der BMW Group eine besonders authentische Möglich­keit, die Faszination Produktion live zu erleben.

Mehr erfahren

Presswerk

Im Münchener Presswerk werden täglich rund 200 Tonnen Stahlblech zu mehr als 33.000 Karosserieteile verarbeitet. 

Mehr erfahren

Karosseriebau

Ein Karosseriebau ist ein Musterbeispiel für innovative Produktionstech­nologie, höchste Automatisierung und perfekte Prozessbeherrschung. 

Mehr erfahren

Lackiererei

Brillante Farben zu schaffen, höchste Ansprüche an Korrosionsschutz und Erscheinungsbild zu erfüllen, umweltschonende Verfahren einzusetzen – das sind die wichtigen Ziele und Aufgaben, welchen sich die hochqualifi­zierten Mitarbeiter der Lackiererei verpflichtet haben.

Mehr erfahren

Hochregallager

Der Neubau der Lackiererei und der damit einhergehende Wechsel auf einen Dreischicht-Betrieb hat ein neues Hochregallager für lackierte Karosserien erforderlich gemacht. 

Mehr erfahren

Montage

Der Kundenwunsch steht bei BMW an erster Stelle. Heißt: Der Kunde bestimmt, wie sein Traumwagen auszusehen hat. 

Mehr erfahren

Motorenbau

Der Motorenbau ist seit Jahrzehnten Kernkompetenz der BMW Group. Die Besonderheit des Münchner Motorenbaus liegt darin, dass es das einzige Motorenwerk innerhalb eines BMW Fahrzeugwerkes ist. 

Mehr erfahren

Anlaufhalle

Bei einem Anlauf eines neuen Fahrzeugs hat die Qualität oberste Priorität. Um diese sicherzustellen, wird eine Anlaufhalle benötigt, in welcher die Fahrzeuge ihren letzten Feinschliff erhalten. 

Mehr erfahren

Gleisbrücke

Seit Anfang der 1970er Jahre existiert eine Gleisbrücke vom Nordrand des Werkes über die Moosacher Straße zum Güterbahnhof Milbertshofen.

Mehr erfahren