Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: Neuer Geschäftsführer
15.11.2019

Neuer Geschäftsführer für das BMW Group Werk Steyr.

Alexander Susanek wird ab 1. Jänner 2020 neuer Geschäftsführer der BMW Motoren GmbH.

Das weltgrößte Motorenwerk der BMW Group bekommt ab 1. Jänner 2020 einen neuen Geschäftsführer: Dr. Alexander Susanek (44) folgt DI Dipl.-Wirt.-Ing. Christoph Schröder (54) nach, der am 1. November 2019 die Leitung des Fahrzeugwerks Dingolfing übernommen hat.  

Mit Alexander Susanek verstärken wir unser Antriebstechnologie-Team um einen kompetenten, erfahrenen Produktionsprofi. Ich bin überzeugt, dass er der Richtige ist, um das Motorenwerk Steyr weiter in die Zukunft zu führen.

Dr. Michael Nikolaides

Leiter Produktion Motoren und E-Antriebe bei der BMW Group


Susanek studierte Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurswesen an der TU München und promovierte an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximillians-Universität München. Nach seinem Berufseinstieg bei MAN, wo er neun Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen tätig war, stieg er 2014 bei der BMW Group als Hauptabteilungsleiter für den Prototypenbau ein. Seit November 2017 war er als Montageleiter im Werk Regensburg beschäftigt. Susanek ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Die Mannschaft in Steyr steht für Kompetenz und Leidenschaft beim Thema Antrieb und spielt damit für den BMW-Konzern eine bedeutende Rolle. Ich freue mich, als Werksleiter Teil dieses starken Teams zu werden.

Dr. Alexander Susanek

Neuer Geschäftsführer BMW Group Werk Steyr


Im BMW Group Werk Steyr produzieren 4.500 Mitarbeiter jährlich über 1,2 Mio. Benzin- und Dieselmotoren und über 12 Mio. Antriebskomponenten. Hier befindet sich auch das konzernweite Dieselmotoren-Entwicklungszentrum. Neben der Entwicklung und Produktion von Verbrennungsmotoren werden auch die Aktivitäten für Elektromobilität am Standort kontinuierlich ausgebaut. So werden zum Beispiel die Gehäuse für die kommenden, batterieelektrischen Fahrzeuge der BMW Group in Steyr gefertigt und die Kühlkreisläufe dafür entwickelt und erprobt.

Mit einem Jahresumsatz von 3,65 Mrd. Euro und Investitionen von über 300 Mio. Euro pro Jahr gehört die BMW Motoren GmbH zu den größten Unternehmen Österreichs.