Seitenübersicht: BMW Group Werk München bietet ab Juli wieder Werk-führungen an
25.06.2021

BMW Group Werk München bietet ab Juli wieder Werkführungen an.

Wiederanlauf Werkführungen BMW Group Werk München

  • Werkführungen ab sofort von Montag bis Freitag buchbar
  • Umfassende Hygieneschutzmaßnahmen und Begrenzung der Besucherzahl für bestmöglichen Gesundheitsschutz
  • Einsatz eines Elektrobusses während der Werkstour

 

München. Das BMW Group Werk München öffnet ab 5. Juli erstmalig in diesem Jahr für Besucher und bietet somit wieder spannende Einblicke in ausgewählte Produktionsbereiche der Automobilfertigung.

Selbstverständlich steht die Gesundheit der Besucher sowie der Mitarbeiter an erster Stelle. Aus diesem Grund finden Werkführungen unter Einhaltung aller behördlichen Vorgaben und Maßnahmen mit reduzierten Gruppengrößen statt. Weiterführende Informationen zu den aktuell geltenden Hygienerichtlinien sind hier zu finden.

Das Stammwerk liegt im Münchner Norden, in unmittelbarer Nähe zur Konzernzentrale, zum BMW Museum und zur BMW Welt. Rund 7.800 Mitarbeiter aus über 50 Nationen arbeiten an diesem Standort, davon etwa 850 Auszubildende. Täglich entstehen hier – eingebunden in das weltweite Produktionsnetzwerk – rund 800 Automobile und mehr als 1.000 Motoren. Stellvertretend für alle internationalen Produktionsstandorte gewährt das Stammwerk der BMW Group hautnah aufschlussreiche Einblicke in modernsten Automobilbau. Wie im gesamten Produktionsnetzwerk der BMW Group ist im Werk München der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen in sämtlichen Prozessen fest verankert. Beispiele dafür sind die ressourcenschonende Lackiererei und die Nutzung von Grünstrom aus regionaler Wasserkraft.

Nachhaltigkeit beweist auch der Besucherweg: Ab Juli wird erstmalig auf einem Abschnitt der Werkführung in Zusammenarbeit mit dem lokalen Busunternehmen Brettschneider ein Elektrobus für die Beförderung der Besucher eingesetzt. In Summe sind damit am Standort München vier vollelektrische Busse für den Pendelverkehr der Mitarbeiter zwischen unterschiedlichen Liegenschaften und für die Gäste der Werkführung in Betrieb. Die eingesetzten Elektrobusse nutzen BMW Technologie wie BMW Li-Ionen Batterien, BMW E-Motor und die BMW on-Board-Ladetechnik, bekannt aus dem BMW i3.

Werkführungen finden Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr statt und können über die Hotline 089 1250 16001 und per E-Mail infowelt@bmw-welt.com gebucht werden.

Benachbarte BMW Welt, BMW Museum und BMW Group Classic

Nach mehreren Monaten Pause bieten die drei Häuser BMW Welt, BMW Museum und BMW Group Classic ebenfalls wieder Führungen an. Insgesamt vier verschiedene Touren eröffnen spannende Einblicke hinter die Kulissen. Derzeit sind in der BMW Group Classic nur Gruppenführungen auf Anfrage möglich.

Auch für die jungen Besucher wird wieder einiges geboten: Im Rahmen des BMW Group Junior Programms können Kinder und Jugendliche im Junior Campus der BMW Welt sowie im BMW Junior Museum wieder spannende Workshops buchen und Kindergeburtstage feiern. Auch hier gelten die allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Allgemeine Informationen zum Besuch.

Informationen zu den aktuellen Anmelde- und Zugangsbestimmungen (nach staatlicher Verordnung) sind tagesaktuell auf der Webseite von BMW Welt und BMW Museum unter https://www.bmw-welt.com/de.html zu finden. Um den Corona-Schutzmaßnahmen und den behördlichen Anforderungen zu entsprechen, werden Führungsteilnehmer zusätzlich vor Ort mittels der App „e-Guest“ registriert. Um Wartezeiten zu verhindern, werden Führungsgäste gebeten, sich bereits vorab unter https://app.e-guest.de/ zu registrieren und die App herunterzuladen. Für die Nutzung der Gastronomie gelten gesonderte Bestimmungen. Alle aktuellen Informationen für den Besuch der gastronomischen Einrichtungen sind hier zu finden.

 

Die aktuellen Öffnungszeiten der BMW Welt:

Montag bis Sonntag: 8 bis 20 Uhr

Die aktuellen Öffnungszeiten des BMW Museums:

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Die Wiederaufnahme der Werkführungen an den anderen BMW Group Produktions- und Fertigungsstandorten in Deutschland und Österreich wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.