Seitenübersicht: Spende an Stiftung Kinderklinik
29.11.2021

BMW Group Werk Leipzig und BMW nahe Karl-Monz-Stiftung spenden 35.000 Euro an die Stiftung Kinderklinik Leipzig.

Spendenscheckübergabe

Heute übergab Hans-Peter Kemser, Leiter des BMW Group Werks Leipzig einen Spendenscheck in
Höhe von 35.000 EUR an die Stiftung Kinderklinik Leipzig. Kemser tat dies auch stellvertretend für die
BMW nahe Karl-Monz-Stiftung, die einen Teil der Spendensumme bereitstellte. Die von der BMW Group
verwaltete Karl-Monz-Stiftung mit Sitz in München fördert jedes Jahr ausgesuchte gemeinnützige und
soziale Projekte.

Die Spendensumme wird durch die Stiftung Kinderklinik u.a. für die Erarbeitung von präventiven
Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie mit COVID-19 genutzt und für
Arbeiten zum Thema „Einfluss des Lockdowns auf die psychosoziale Situation von Familien in Sachsen".

Prof. Dr. Wieland Kiess, Direktor der Kinderklinik des Universitätsklinikums Leipzig, nahm die Spende
stellvertretend für die Stiftung Kinderklinik entgegen. „Mit der Spende durch das BMW Group Werk Leipzig
wird die klinisch-wissenschaftliche Arbeit der Kinderklinik gerade in der Zeit der Pandemie sehr unterstützt.
In der ´Life Child´ Studie der Universität Leipzig werden die Auswirkungen der Corona Pandemie und der
Shut-Downs auf die gesundheitliche Situation der Familien in unserer Region untersucht. Schwerpunkte der
Untersuchungen sind die körperliche und psychische Gesundheit, das Wohlbefinden und die
gesellschaftliche Teilhabe der Kinder und Jugendlichen“ erklärte Kies.

Im Rahmen der Spendenscheckübergabe betonte Werkleiter Hans-Peter Kemser, dass soziales
Engagement zum Selbstverständnis der BMW Group gehört: „Als Produktionswerk fühlen wir uns mit der
Stadt und Region eng verbunden und unterstützen deshalb sehr gern die Arbeit der Leipziger Kinderklinik.
Besonders freut es mich, dass wir in dieser vorweihnachtlichen Zeit wieder ein Projekt unterstützen können,
welches sich mit dem Wohlergehen von Kindern- und Jugendlichen auseinandersetzt.“

Karl Monz, ein ehemaliges Vorstandsmitglied der BMW AG, hat sein Vermögen in die nach ihm benannte
Stiftung fließen lassen, um in Not geratene BMW Mitarbeitende zu unterstützen und zudem gemeinnützige
Institutionen auf dem Feld der Wohlfahrt und Gesundheitsfürsorge zu fördern. Im Zuge dessen spendet die
Stiftung alljährlich die Stiftungserlöse an ausgewählte Einrichtungen. Der Stiftungsrat folgte dem Vorschlag
des Werks Leipzig, in diesem Jahr die Stiftung Kinderklinik Leipzig zu unterstützen.

Medien-Anfragen

Kai Lichte

Leiter Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeiterkommunikation
BMW Group Werke Leipzig, Berlin, Eisenach

Anrufen: +49 341 445-38000

E-Mail schreiben