Seitenübersicht: Schüler schnuppern in technische Berufe
23.07.2018

Schüler schnuppern in technische Berufe.

„Girls go Technik“ und „Robotik Freaks“ – das BMW Group Werk Dingolfing gibt Schülerinnen und Schülern aus der Region Einblicke in die gewerblich-technische Ausbildung.

Dingolfing. Mittlerweile sind sie schon zur Tradition geworden, die Schnuppertage für technikbegeisterte Schüler, die die Berufsausbildung des BMW Group Werks Dingolfing seit Jahren regelmäßig organisiert. Mit Initiativen wie „Girls go Technik“ und „Robotik Freaks“ gibt Niederbayerns größter Ausbildungsbetrieb jungen Menschen frühzeitig Einblicke in die gewerblich-technische Ausbildung der BMW Group. Die Angebote richten sich gezielt an Realschüler der Region. Auch 2018 war der Zuspruch gewohnt groß.

„Girls go Technik“

Unter dem Motto „Girls go Technik“ erhielten Mitte Juli insgesamt 72 Achtklässlerinnen aus zwölf ausgewählten niederbayerischen Realschulen Einblick in sechs Ausbildungsberufe. Sie probierten sich als Elektronikerinnen für Betriebstechnik, Industriemechanikerinnen, Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerinnen, Kfz-Mechatronikerinnen, Werkzeugmechanikerinnen und Zerspanungsmechanikerinnen. An zwei Tagen durchliefen die Mädchen stationsweise die typischen Tätigkeiten der jeweiligen Berufe. Unter anderem löteten sie Drähte, schweißten am Simulator, montierten Stoßfänger und frästen BMW Embleme unter der fachkundigen Anleitung der BMW Auszubildenden. Durch das praktische Mitarbeiten und Ausprobieren konnten die Achtklässlerinnen zum Teil ungeahnte Talente entdecken. „Die Arbeit macht echt mehr Spaß, als ich vorher gedacht habe“, so das Fazit einer Teilnehmerin.

Die BMW Group hat das unternehmenseigene Projekt im Jahr 2012 ins Leben gerufen, um gezielt junge Frauen anzusprechen und sie für technische Berufe zu begeistern. Birgit Steinhuber, verantwortlich für Ausbildungsprojekte, zieht eine positive Bilanz: „Zwar entscheiden sich Mädchen immer noch seltener als Jungen für technische Berufe, dennoch sehen wir einen positiven Trend. Wieder sind rund 1/5 der Jugendlichen, die ab Herbst 2018 eine Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich bei der BMW Group in Dingolfing beginnen werden, weiblich – nicht zuletzt auch deshalb, weil wir mit Initiativen wie ‚Girls go Technik’ die Scheu der Mädchen vor technischen Berufen abbauen konnten.“

„Robotik Freaks“

In der gleichen Woche Mitte Juli fand darüber hinaus bereits zum vierten Mal das Projekt „Robotik Freaks“ statt. Acht technikbegeisterte Achtklässler der Realschule Vilsbiburg nahmen daran im Aus- und Weiterbildungszentrum des BMW Group Werks Dingolfing teil. In Zweierteams bauten die Schüler Lego Mindstorm Roboter zusammen, programmierten diese per PC und ließen die Spielzeugroboter gegeneinander einen vorgegebenen Parcours entlangfahren. Dabei hatten die Jugendlichen sichtlich Spaß. „Unsere Intention ist, dass die Schüler spielerisch die zukunftsweisende Technik der Robotik kennenlernen und so erste Einblicke in ein potenzielles späteres Berufsfeld gewinnen können“, so Projektleiterin Birgit Steinhuber. Später am Tag ging es dann von den kleinen Robotern zu den großen Industrierobotern. Gemeinsam mit Ausbildern und Auszubildenden der BMW Group bedienten die jungen Technikbegeisterten die Roboter in der Lehrwerkstatt und lernten so Grundkenntnisse der Programmiersprache moderner Industrieroboter kennen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Birgit Hiller

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben

Thomas Niedermeier

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 27666

E-Mail schreiben