Seitenübersicht: Freisprechung Auszubildende 2018
26.07.2018

Gut ausgebildet für die Zukunft.

Das BMW Group Werk Dingolfing spricht 147 Auszubildende frei.

Dingolfing. 147 Auszubildende des BMW Group Werk Dingolfings haben am 25. Juli ihre Ausbildungszeugnisse erhalten. Karosseriebau- und Lackiererei-Leiterin Petra Peterhänsel als Vertreterin der Werkleitung und Stefan Schmid, der Vorsitzende des Betriebsrats, gratulierten den Absolventen aus zehn unterschiedlichen Berufen im Rahmen der Freisprechungsfeier zu ihren hervorragenden Prüfungsleistungen. Rund die Hälfte des Jahrgangs schloss ihre Ausbildung mit einer Eins vor dem Komma ab.

Reinhard Eberl, Leiter der Berufsausbildung am Standort Dingolfing, begrüßte die Absolventen in der Dingolfinger Stadthalle. Diese hätten mit ihrer Ausbildung „eine wichtige Etappe in ihrem Leben abgeschlossen und ein optimales Fundament für ihren weiteren Berufsweg gelegt“. Besonders bedankte Eberl sich bei allen, die eine Ausbildung im BMW Group Werk Dingolfing  mitverantworten und die Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit im Unternehmen unterstützten.

147 Absolventen, darunter 32 junge Frauen, erhielten in der Feierstunde ihre Ausbildungszeugnisse. Der Prüfungsbeste in diesem Jahr war Industriemechaniker Christian Keller mit 96 Punkten und der Abschlussnote 1,2.

Auch Petra Peterhänsel, Leiterin des Dingolfinger Karosseriebaus und der Lackiererei, beglückwünschte die Auszubildenden zu ihrem Abschluss und sagte: „Ihnen stehen nun die verschiedensten Möglichkeiten innerhalb des Unternehmens offen. Egal, wie Sie sich entscheiden werden – eines weiß ich heute schon zu sagen: Mit Ihrer Ausbildung sind sie bestens gerüstet.“

Stefan Schmid, Leiter des Betriebsrats am Standort Dingolfing, gratulierte den Auszubildenden ebenfalls zu ihrem erfolgreichen Abschluss: „Ihr seid unser Schatz. Das Unternehmen profitiert von Euch.“ Er betonte, dass unter den Absolventen knapp ein Viertel junge Frauen seien und begrüßte diese positive Entwicklung des Frauenanteils gerade auch in den vorwiegend technischen Berufen.

Für die Absolventen erinnerten Sandra Weig und Marcel Koberstein, Elektroniker für Betriebstechnik,  in ihrer Abschlussrede an ihren ersten Arbeitstag im Unternehmen und blickten mit einem Augenzwinkern auf wichtige Stationen der Ausbildung zurück. Sie bedankten sich stellvertretend für den gesamten Abschlussjahrgang bei ihren Ausbildern. Im Anschluss wurden die Ausbildungszeugnisse übergeben.

Die interne Ausbildung von Fachkräften ist für das BMW Group Werk Dingolfing schon seit Jahren wichtiger Bestandteil der Nachwuchssicherung. So haben am Standort in den vergangenen 50 Jahren insgesamt über 10.000 junge Menschen eine berufliche Erstausbildung erfahren. Aktuell zählt das Werk rund 800 Auszubildende in 13 Ausbildungsberufen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Birgit Hiller

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben

Thomas Niedermeier

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 27666

E-Mail schreiben