Seitenübersicht: Mittagspause BR Radltour 2018
29.07.2018

BR-Radltour zu Gast im BMW Group Werk Dingolfing.

Die BR-Radltour machte auf ihrer ersten Etappe Mittagspause im BMW Group Werk Dingolfing. Anschließend begleiteten knapp 1.000 Tagesradler und BMW Mitarbeiter die Tourenradler von Dingolfing nach Landshut.

Dingolfing. Seit 29. Juli sind sie wieder sechs Tage lang unterwegs durch Bayern: die Teilnehmer der BR-Radltour. Die erste Etappe führte in diesem Jahr von Mühldorf am Inn nach Landshut – mit einem ganz besonderen Schmankerl als Zwischenstopp: Zur Mittagspause hielt der Tross im BMW Group Werk Dingolfing, wo die Tourenradler ein interessantes Rahmenprogramm und ein vielfältiges kulinarisches Angebot erwartete. Die Veranstaltung auf dem Dingolfinger Werksgelände war gleichzeitig auch der Startpunkt für den BR-Radltag, in dessen Rahmen knapp 1.000 weitere Freizeitradler und BMW Mitarbeiter einen Tag lang „Tour-Luft“ schnuppern durften. Auf ihren Fahrrädern begleiteten sie das Gesamtfeld der BR-Radltour bis zum Etappenziel in der Landshuter Altstadt, sodass am Ende rund 2.000 Radler den 30 Kilometer langen Abschnitt zurücklegten. Als prominente Radler mit dabei waren Bayerns Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr Ilse Aigner, Umweltminister Dr. Marcel Huber sowie die neue US-Generalkonsulin in Bayern, Meghan Gregonis.

Abwechslungsreiche Mittagspause

Die 1.100 Tourenradler starteten am Morgen in Mühldorf am Inn und trafen gegen Mittag in Dingolfing ein. Unter großem Beifall wurde die Radl-Kolonne von den Tagesradlern und BMW Mitarbeitern begrüßt. Auch der Dingolfinger BMW Werkleiter Dr. Andreas Wendt, Betriebsratsvorsitzender Stefan Schmid sowie Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer und Landrat Heinrich Trapp hießen die Tourenradler in Dingolfing Willkommen.

Bereits seit 10 Uhr konnten sich Tagesradler und BMW Mitarbeiter auf dem Gelände des größten europäischen Werks der BMW Group in Dingolfing mit Live-Musik, einer Fahrzeugausstellung vom BMW X2 bis zum Rolls-Royce und einer spektakulären Motorradshow unterhalten lassen. Stuntfahrer und BMW Markenbotschafter Mattie Griffin gab auf seinem Motorrad waghalsige Kunststücke zum Besten. Ihre eigenen Fahrkünste auf die Probe stellen konnten die Radler bei Testfahrten mit BMW E-Bikes. Selbstverständlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Im reichhaltigen Speisenangebot der Foodtrucks aus der Region fand sich für jeden Geschmack etwas. Nach einem kleinen Mittagssnack ging es mit allen Radlern des BR-Radltags durch die Werkshallen des Karosseriebaus hinaus auf die von der Polizei abgesicherten Straßen.

„Die BR-Radltour ist eine feste Institution in Bayern und wir freuen uns über den Besuch von 2.000 Radl-Enthusiasten im BMW Group Werk Dingolfing, wo heute die Freude am Radfahren im Mittelpunkt steht“, so Werkleiter Dr. Andreas Wendt. Cheforganisator Wolfgang Slama vom Bayerischen Rundfunk: „Das BMW Group Werk Dingolfing hat eine tolle Mittagspause organisiert und den ersten Etappentag der BR-Radltour zu etwas ganz Besonderem gemacht.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Birgit Hiller

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben

Thomas Niedermeier

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 27666

E-Mail schreiben