Seitenübersicht: BMW Group Werk Dingolfing heißt 267 neue Auszubildende willkommen
02.09.2019

BMW Group Werk Dingolfing heißt 267 neue Auszubildende willkommen

Die neuen Auszubildenden mit Personalleiter Uwe Bald, Berufsausbildungsleiterin Dr. Andrea Crestan, der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Inge Kolmeder und den Ausbildungsmeister/-innen im Aus- und Weiterbildungszentrum des BMW Group Werks Dingolfing.

Ausbildungsstart im größten Ausbildungsbetrieb Niederbayerns

Dingolfing.  1.200 junge Leute starteten am 02. September deutschlandweit bei der BMW Group in ihr Berufsleben – 267 davon im BMW Group Werk Dingolfing. Zusammen mit Personalleiter Uwe Bald, der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Inge Kolmeder und den Ausbildungsmeistern begrüßte Dr. Andrea Crestan, Leiterin der Dingolfinger Berufsausbildung, die Neuankömmlinge im Dingolfinger Aus- und Weiterbildungszentrum. Hier werden die Azubis in den nächsten Jahren in 13 verschiedenen Berufen in den Ausbildungsfeldern Fahrzeugtechnik und Produktion, Oberflächentechnik, Elektronik und Anlagentechnik, Informationstechnologie sowie Betriebswirtschaft und Service ausgebildet.  

Berufsausbildung neu ausgerichtet 
Die Auszubildenden erwarten spannende Tätigkeiten mit hoher Eigenverantwortung. Eine Berufsausbildung im BMW Group Werk Dingolfing bildet die optimale Basis für ein erfolgreiches Berufsleben. Gerade mit der Vorbereitung auf die Produktion des BMW iNEXT ist Dingolfing ein denkbar spannender Ort, um berufliche Kompetenzen zu erwerben. „Seit der Gründung des Standorts haben wir bereits über 10.000 Menschen ausgebildet. Derzeit sind es rund 800 junge Frauen und Männer, etwa ein Viertel der Auszubildenden ist weiblich. Für uns spielt der im eigenen Haus qualifizierte Nachwuchs eine große Rolle: So können wir die Fachkräfte von morgen gezielt für wichtige Zukunftstechnologien fit machen“, betont Ausbildungsleiterin Crestan. So erfuhr die Berufsausbildung im letzten Jahr eine Neuausrichtung, um der Transformation des Unternehmens und der Digitalisierung noch stärker Rechnung zu tragen. Dazu wurden zum einen neue Berufsbilder eingeführt, aber auch bestehende Ausbildungsberufe mit den erforderlichen neuen Inhalten angereichert. 

Programm „Einstiegsqualifizierung“ 
Wie schon in der Vergangenheit werden zum November noch 13 weitere junge Leute, die bislang keine Ausbildungsstelle finden konnten, im BMW Group Werk Dingolfing ein spezielles achtmonatiges Einstiegsqualifizierungsprogramm (EQ-Programm) absolvieren. Zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit bietet die BMW Group ihnen damit die Chance, doch noch die Ausbildungsreife zu erlangen. Mit Erfolg: In der Vergangenheit konnte über die Hälfte der Teilnehmer nach dem Programm eine reguläre Ausbildung beginnen. 

Jetzt für 2020 bewerben 
Alle, die nächstes Jahr am Standort Dingolfing eine Ausbildung beginnen möchten, dürfen nicht zu lange warten: Die Phase, in der Bewerber ihre Unterlagen online einreichen können, endet am 30.09.2019. Für die seit letztem Jahr angebotenen Verbundstudiengänge ist der Bewerbungszeitraum von 01. bis 22. Oktober 2019. Angehende Abiturienten können sich ab 01. Oktober 2019 für die dualen Studiengänge bewerben.  

Neu ab dem Ausbildungsjahr 2020 ist in der Berufsausbildung des BMW Group Werks Dingolfing übrigens der Ausbildungsberuf des Mechatronikers – ein zukunftsträchtiger Mix aus Elektroniker und Industriemechaniker. In Zeiten der Digitalisierung und zunehmenden Automatisierung bietet dieser Ausbildungsberuf vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Zukunft. 

Wer sich noch weiter über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der BMW Group informieren möchte, findet alles Wichtige auf der Internet-Seite www.bmwgroup.com/ausbildung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Eckstein

BMW Group Werk Dingolfing, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben