Seitenübersicht: Ausbildung im BMW Group Werk Dingolfing: Eine unbezahlbare Chance für Berufseinsteiger
23.07.2020

Ausbildung im BMW Group Werk Dingolfing: Eine unbezahlbare Chance für Berufseinsteiger.

Für eine Ausbildung im BMW Group Werk Dingolfing kann man sich ab 24. Juli bewerben.

Bewerbungsstart für Ausbildungsberufe am 24. Juli +++ zusätzlich duale Studiengänge angeboten +++ sichere Zukunftsperspektive mit Entwicklungsmöglichkeiten

Dingolfing.  Die BMW Group nimmt an ihren Standorten soziale Verantwortung wahr. Wie ernst das Unternehmen seine gesellschaftspolitische Rolle nimmt, zeigt unter anderem die große Zahl an Ausbildungsplätzen: Allein an den deutschen Standorten der BMW Group werden zum 1. September dieses Jahres rund 1.200 Azubis eine Ausbildung beginnen – 301 davon in Dingolfing. Zusätzlich werden am Standort ab Herbst wieder 13 Schulabgänger ohne Ausbildungsstelle mit der Einstiegsqualifizierung eine Chance auf einen Ausbildungsplatz erhalten. 

Wer sich dazu entschieden hat, im September 2021 bei der BMW Group am Standort Dingolfing eine Ausbildung zu beginnen, kann sich ab 24. Juli online bewerben. Für duale Studiengänge ist der Bewerbungszeitraum von 01. Oktober bis 22. Oktober angesetzt. Die Auswahltage finden jeweils frühzeitig statt – sich zeitnah bewerben lohnt sich also. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.bmwgroup.jobs/schueler.  

Breit gefächertes Angebot für Berufseinsteiger 

Für den Ausbildungsstart am 1. September 2021 können sich die Schulabsolventen 2020 für folgende Berufe bewerben: Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Mechatroniker/-in, Fachkraft für Lagerlogistik, Fahrzeuginnenausstatter/-in, Fahrzeuglackierer/-in, Informatikkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-kauffrau, Industriemechaniker/-in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in, Kfz- Mechatroniker/-in, Werkstoffprüfer/-in, Werkzeugmechaniker/-in und Zerspanungsmechaniker/-in. 

Zudem wird in Dingolfing seit 2019 ein Verbundstudium angeboten: Die Studierenden absolvieren dabei parallel zum Bachelor-Studium eine reguläre Berufsausbildung mit IHK-Abschluss – und zwar in folgenden Studienrichtungen: B. Eng. Maschinenbau mit Ausbildung zum Werkzeugmechaniker/-in, B. Eng. Elektro- und Informationstechnik mit Ausbildung zum Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, B. Eng. Produktion und Automatisierung mit Ausbildung zum Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Zwei Studiengänge finden auch ohne reguläre Berufsausbildung, dafür aber mit vertieftem Praxisteil statt: B. Sc. Technische Informatik und B. Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Logistik. 

Berufsausbildung mit Zukunftsperspektive 

In Dingolfing garantiert die BMW Group schon seit mehr als vier Jahrzehnten eine vielseitige und fundierte berufliche Erstausbildung auf dem neuesten Stand der Technik. „Bisher wurden rund 10.000 junge Menschen bei der BMW Group in Dingolfing ausgebildet – aktuell sind im BMW Group Werk Dingolfing als dem größten Ausbildungsbetrieb Niederbayerns rund 850 Auszubildende beschäftigt“, so Ausbildungsleiterin Dr. Andrea Crestan.  Durch den Einsatz bewährter Ausbildungsmethoden sowie neuer Lehr- und Lerntechniken werden auch Eigeninitiative, Teamwork, Flexibilität und Persönlichkeitsbildung gefördert – notwendige Eigenschaften eines Facharbeiters. Kompetente Ausbilder betreuen den BMW Nachwuchs in den breit gefächerten und auf innovative Zukunftstechnologien ausgerichteten Ausbildungsberufen. Während der Ausbildung ergänzen sich die Theorie- und Praxisausbildung im Ausbildungszentrum mit den Einsätzen in den Produktionsbereichen.   

In den kommenden Jahren ist Dingolfing der Standort der BMW Group, an dem Zukunft entsteht – Stichwort BMW i NEXT, autonomes Fahren und EMobilität. „Eine unbezahlbare Chance für alle Berufsanfänger und hochspannend! Dem Unternehmen ist es von jeher ein großes Anliegen, die Fachkräfte von morgen im eigenen Haus zu qualifizieren.“, betont Crestan. Daher werde auch in den nächsten Jahren das Ziel verfolgt, den Auszubildenden nach dem erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung oder des Studiums die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu ermöglichen – sei es am Standort Dingolfing oder innerhalb des Produktionsnetzwerks der BMW Group.  

Durch den Einstieg zum Aufstieg – Dingolfinger Erfolgsstories 

Dass  eine Berufsausbildung bei BMW großes Erfolgspotenzial mit sich bringt, zeigen zahlreiche Beispiele von ehemaligen Auszubildenden am Standort Dingolfing. Wie Claudia Lehrhuber und Reiner Dobler: Ihnen ist gemeinsam, dass sie ihr Berufsleben als Azubis im BMW Group Werk Dingolfing begonnen haben, unterschiedlich sind die Berufsfelder und Stationen auf ihren Karrierewegen. Claudia Lehrhuber, mittlerweile Gruppenleiterin im Teilevertrieb, erzählt: „Nachdem ich meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerwirtschaft abgeschlossen hatte, war ich zunächst in verschiedenen Logistik-Bereichen im Einsatz. Dort konnte ich wichtige Erfahrungen sammeln. Da ich immer offen für neue Herausforderungen bin, habe ich mich anschließend zur Fachfrau für Vorratswirtschaft weitergebildet und habe die Möglichkeit bekommen, mich zur Führungskraft zu entwickeln. BMW bietet so viele Chancen, vorausgesetzt, man hat Spaß an seiner Tätigkeit, bringt sich ein und interessiert sich für die Dinge im Arbeitsumfeld. Ich bin nach wie vor gespannt auf das, was kommt, denn in diesem Unternehmen tun sich immer neue Wege auf.“ Rainer Dobler, der im zukunftsträchtigen Feld der E-Mobilität als Analysespezialist beschäftigt ist, pflichtet der Kollegin bei: „Auch ich bin bei BMW in Dingolfing als Azubi eingestiegen und konnte mich zum dem für mich perfekten Arbeitsplatz hin entwickeln. In meinem letzten Lehrjahr zum Energieanlagenelektroniker für Betriebstechnik habe ich eine Weiterbildung zum Techniker begonnen. Dann arbeitete ich zunächst im Werk 02.10 in der Achsfertigung. Diese Zeit im direkten Produktionsumfeld möchte ich auf keinen Fall missen. Dort bekommt man nicht nur einen echten Bezug zu den Produkten und den Menschen, die hier arbeiten, sondern vor allem das wichtige Verständnis für die Grundlagen der Automobilproduktion. 2010 habe ich dann den Sprung in die E-Mobilität gemacht, sozusagen als ein ‚Mann der ersten Stunde‘. Gerade hier öffnen sich so viele Türen für den persönlichen Karriereweg. Man muss die Chancen nur wahrnehmen.“ 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Eckstein

BMW Group Werk Dingolfing, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben

Monika Mayer

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 27266

E-Mail schreiben