Seitenübersicht: Verein „Von der Region für die Region – Gemeinsam helfen e.V.“ unterstützt seit einem Jahr Hilfsbedürftige in Niederbayern.
18.12.2018

„Von der Region für die Region – Gemeinsam helfen e.V.“

Mit gutem Beispiel voran: Reinhold Wallner spendet die Prämie für seine Idee an den Verein „Von der Region für die Region – Gemeinsam helfen e.V.". (v.l.n.r.: Bernd Eckstein, Reinhold Wallner und Martin Binder)

Verein unterstützt seit einem Jahr Hilfsbedürftige in Niederbayern.

Dingolfing. “Von der Region für die Region – Gemeinsam helfen e.V.“ – unter diesem Namen wurde Anfang des Jahres gemeinsam vom BMW Group Werk Dingolfing und der Stadt Dingolfing ein gemeinnütziger Verein gegründet. Bei einem Rückblick auf das erstes Geschäftsjahr fällt auf: Der Name ist Programm.  

„Leider gibt es auch bei uns in Niederbayern viele hilfsbedürftige Menschen. Es freut mich, dass wir in diesem Jahr durch den gegründeten Verein einigen dieser Personen helfen konnten“, erklärt Dingolfings Erster Bürgermeister Josef Pellkofer. So wurde beispielsweise eine niederbayerische Familie dabei unterstützt, ihr Haus behindertengerecht umzubauen. Durch die Umbaumaßnahmen können die Eltern ihre behinderte Tochter auch in Zukunft daheim pflegen. Ein weiteres Beispiel ist die finanzielle Unterstützung einer alleinerziehenden Mutter, die ein Auto anschaffen musste, in dem sie ihre ebenfalls behinderte Tochter gut transportieren kann.  

Im ersten Geschäftsjahr konnten aber nicht nur Spendengelder verteilt werden, es gingen auch Gelder ein. So spendete beispielsweise BMW Group Mitarbeiter Reinhold Wallner, Fachspezialist Qualität bei der Qualitätsprüfung am Standort Wallersdorf, 300 Euro an den Verein und erklärte: „Ich habe vom BMW Group Werk Dingolfing 300 Euro Prämie für einen Verbesserungsvorschlag bekommen und mich entschieden, das Geld einem guten Zweck zukommen zu lassen. Da BMW gemeinsam mit der Stadt einen gemeinnützigen Verein gegründet hat, war für mich schnell klar, wohin mein Geld gehen soll. Ich freue mich, einen Beitrag leisten zu können und Hilfsbedürftige in der Region zu unterstützen.“  

Bernd Eckstein, Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im BMW Group Werk Dingolfing, nahm die Spende stellvertretend entgegen. „Der Verein finanziert sich aus Spendengeldern. Zum Auftakt haben unser Betriebsrat und die Werkleitung einen Sockelbetrag von 40.000 Euro eingebracht. Nichts desto trotz sind wir weiter auf die Spendenbereitschaft der Menschen in der Region angewiesen“, erklärte er.  

Bürgermeister Josef Pellkofer ergänzte: „Mit dem Startkapital des BMW Group Werks Dingolfing sowie den Spenden, die wir im Rahmen des Dingfests eingenommen haben, konnten wir bereits viel Gutes tun. Damit das im neuen Jahr so bleibt, hoffe ich natürlich, dass wir weitere Unterstützung in Form von Spendengeldern erhalten. Wichtig ist aber auch, dass sich die Arbeit unseres Vereins herumspricht und Menschen, die in Not sind, den Mut aufbringen, sich an uns zu wenden. Es würde mich freuen, wenn wir auch 2019 hilfsbedürftigen Menschen in der Region unter die Arme greifen können.” 

Weiterführende Informationen rund um den Verein, die Möglichkeiten zu spenden oder Spenden zu erhalten, finden Sie im Internet unter www.gemeinsam-helfen.info. Der große Spendentrichter des Vereins steht aktuell im Erlebnisbad Caprima. Dort können kleine und größere Bargeld-Spenden direkt eingeworfen werden. 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Eckstein

BMW Group Werk Dingolfing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anrufen: +49 8731 76 22020

E-Mail schreiben