Seitenübersicht: Abteilungen

Abteilungen

Hand in Hand für ein gemeinsames Ziel.

Der Bereich "Planung Werkzeuge" ist verantwortlich für den Herstellungsprozess von Presswerkzeugen.

Hier erfolgt die Arbeits- und Terminplanung der verschiedenen Werkzeugbauprojekte, die Beschaffung von Material, Kaufteilen und Dienstleistungen für die Herstellung. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Einhaltung der kalkulierten Kosten, die Termin- und Qualitätsüberwachung mittels Termin- und Arbeitsplänen, die Planung und Umsetzung von Änderungen, die Betreuung und Unterstützung der Werkstatt sowie die Auftragsakquise für den Standort Eisenach.

Im Engineering/Konstruktion werden die Entwickler und Designer beraten, um markentypische Akzente in den Fahrzeugen umsetzen zu können. Zudem werden prozesssichere Fertigungskonzepte und Methoden zur Herstellbarkeit entwickelt. In der Fertigungsmittelkonstruktion werden die Presswerkzeuge mit CATIA V5 konstruiert, die makrounterstützte Normteilintegration und automatische Stücklistengeneration gehören genauso dazu. Damit die Werkzeuge optimal in den Originalpressen laufen, werden mittels moderner Simulationstechnik der Umformprozess und der Pressenprozess mit allen Werkezugbewegungen simuliert mit dem Ziel der kollisionsfreien und prozesssicheren Einarbeit.

Die Wirkflächenkonstruktion konstruiert und bereitet die Bearbeitungsgeometrien für eine zeichnungslose Fertigung der Werkzeuge in der Werkstatt auf.

Im Maschinenbereich bekommt das Werkzeug seine Form mit einer Genauigkeit bis auf einen hundertstel Millimeter. Vier neue hochmoderne Fräsanlagen bilden mit den vorhandenen Maschinen ein neues neu strukturierteres und vernetztes Fräszentrum.

Der Einsatz von modernen und innovativen Fertigungstechnologien ermöglicht eine effiziente und hochwertige mechanische Fertigung. Die hohen Qualitätsanforderungen an die Werkzeuge und Blechteile stellen die Mitarbeiter der Messtechnik durch professionelle Messverfahren sicher. Dabei werden Optische Messverfahren und CNC-Messtechnik eingesetzt.

Zur Herstellung von Werkzeugen sind nicht nur modernste Fräsmaschinen gefragt, sondern auch Fingerspitzengefühl der Werkzeugmechaniker. Egal ob Werkzeuge für Dächer, Frontklappen, Türen oder Strukturteile - vom ersten Gespräch bis zum serientauglichen Werkzeug stehen unsere Spezialisten zur Verfügung.

Nachdem die BMW Group zwischen 2010 und 2012 bereits knapp 20 Mio. Euro in neue Anlagen und Strukturen in Eisenach investiert hat, folgten 2014 bis 2016 die nächsten Investitionen für eine langfristige Standortsicherung: Neben der Investition in eine Servo-Einarbeitungspresse der neusten Generation wurden die  Werkzeugaufbauflächen mit erhöhten Kranlasten erweitert. Dies führt zu einer Steigerung der  Werkzeugausbringung und zur Erhöhung der Effizienz bei der Werkzeuganfertigung.

Die neuen Strukturen befähigen das Werk Eisenach, zukünftig nicht nur zur Herstellung komplexer Umformwerkzeuge für höchstfeste Stähle und Aluminium. Durch den Einsatz standardisierter und innovativer Fertigungs- und Herstellprozesse (Boxenfertigung) stellen wir einen effizienten Werkzeugbau und den Start der Serienproduktion neuer Fahrzeuge sicher.

Mit einer neuen Einarbeitspresse können künftig neue Presswerkzeuge aus dem Eisenacher Werkzeugbau eingearbeitet werden, bevor sie an die Fahrzeugwerke rund um den Globus ausgeliefert werden. Die neue Presse weist gegenüber älteren Anlagen eine deutlich höhere Presskraft auf (circa 30.000 kN) auf und ist damit für die Verarbeitung höchstfester Stahlsorten geeignet. Darüber hinaus ist der Pressentisch besonders groß, so dass auch große Werkzeuge erprobt und mehrere Teile gleichzeitig abgepresst werden können.

Die BMW Group hat in ihren Fahrzeugwerken in Deutschland, USA und China Highspeed-Servo-Pressen (Schuler-Presse) der neuesten Generation installiert. Diese sind weltweit Benchmark in Bezug auf Effizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Um die Presswerkzeuge optimal für ihren Einsatz in einem der Fahrzeugwerke anzufertigen und vorbereiten zu können, betreibt das Werk Eisenach nun eine neue Einarbeitungspresse mit derselben Technologie. Damit kann der Serienprozess schon im Werkzeugbau simuliert und die Einarbeitungszeit der neuen Werkzeugsätze deutlich reduziert werden.

Die Belegschaft in Eisenach fertigt zudem exklusiv alle Außenhautteile aus Stahlblech, Aluminium und Edelstahl für die Rolls-Royce-Manufaktur in Goodwood/England sowie Teile für die BMW Motorradfertigung in Berlin.

Die Logistik ist nicht nur für eine stabile Produktion, sondern auch für eine effiziente Transportabwicklung im Netzwerk zwischen unseren Werken und Zulieferern rund um den Globus von entscheidender Bedeutung. Die richtigen Gusskörper, Platinen und Teile in der geforderten Qualität, in der benötigten Menge, zur rechten Zeit, am richtigen Ort bereitzuhalten, ist dabei nur eine von vielen zentralen Aufgaben, die unsere Logistikspezialisten tagtäglich bewältigen. Darüber hinaus steht beispielsweise die effiziente Steuerung von Produkt- und Prozesszielen auf dem Arbeitsprogramm.