Gesellschaftliches Engagement.

Die Leidenschaft für den Bau erstklassiger Motorräder vereint im BMW Werk Berlin Mitarbeiter aus 23 verschiedenen Nationen. Kulturübergreifende Zusammenarbeit wird hier zur gelebten Praxis. Unter Einbindung der unternehmerischen Kompetenzen setzen wir uns auch für Themen wie Verkehrssicherheit, Bildung und Nachbarschaftshilfe ein. Sei es durch finanzielle Förderung, persönliche Unterstützung oder Sachspenden – das Werk versteht sich als lebendiger und aktiver Teil der Stadt Berlin. Und genau deshalb übernehmen wir Verantwortung. Hier vor Ort.

Dies reicht von finanzieller Unterstützung von Projekten im sozialen Bereich bis hin zu eigenen Initiativen – etwa der beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Geflüchteten. Schon mehrmals unterstützten BMW Mitarbeiter und Mitarbeiterinnern den Berliner Tafel e.V. und sammelten Nahrungsmittel für Bedürftige. Mittlerweile gehört es auch zur Tradition, dass beim jährlichen Familiensporttag im Sommer nicht nur die sportlichen Aktivitäten im Mittelpunkt stehen, sondern alle Einnahmen aus Speisen und Getränke an soziale Einrichtungen, wie zuletzt dem Spandauer Mitternachtssport e.V., dem Kinderhilfe e.V. oder dem SOS Kinderdorf Moabit, gespendet werden.