Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: HiTec! Schüler auf Informationstour im BMW Group Werk Steyr
15.06.2018

HITEC!

SCHÜLER AUF INFORMATIONSTOUR IM BMW GROUP WERK STEYR.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung „HiTec!“ nahmen über 200 Schüler aus der Region das weltgrößte Motorenwerk der BMW Group als möglichen Arbeitgeber unter die Lupe.

Steyr. „Mit HiTec! wollen wir Schüler der siebten und achten Schulstufe für technische Berufe und eine Lehre bei uns im Werk begeistern“, so Leopold Tursch, Ausbildungsleiter im Werk. Über 200 Schüler nahmen am 14. Juni das Werk und die verschiedenen Lehrberufe genau unter die Lupe.

Bei einer Werksführung konnten die Schüler Produktionsluft schnuppern: Über 1,3 Mio. Motoren und rund 13 Mio. Komponenten werden jährlich im Werk erzeugt. Die Lehrlinge des Werks informierten aus erster Hand über die angebotenen Lehrberufe Elektrotechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Maschinenbautechnik, Mechatronik sowie Zerspannungstechnik.

Bei den Schülern gab es viele schlaue Köpfe, die gute Fragen stellten und sich sehr interessiert zeigten.

Jakob Kopf

Mechatroniker im dritten Lehrjahr

„Ich bin mächtig stolz, wie authentisch unsere Lehrlinge den Schülern ihre Berufe und unsere Arbeitswelt im BMW Group Werk Steyr vorgestellt haben“, so Leopold Tursch. „Besonders freuen wir uns über die vielen Rückmeldungen der Begleitpersonen der Schüler, wie positiv unsere jüngsten Mitarbeiter bereits wahrgenommen werden.“

Im BMW Group Werk Steyr befinden sich aktuell108 Lehrlinge in Ausbildung, bereits ein Fünftel davon ist weiblich. Über 80 % von ihnen schließen die Lehre mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg ab, ein klares Zeichen für die Qualität des Lehrangebots und die Lernfreude der Nachwuchs-Fachkräfte im Werk. Auch beim Lehrlingsaward, der ebenfalls am 14. Juni stattfand, schnitten die Lehrlinge des Motorenwerks wieder ausgezeichnet ab: Rund zwei Drittel absolvierten den Wettbewerb mit der Note Sehr Gut oder Gut. Der Maschinenbautechniker Marco Romeo de Faccio wurde sogar mit der Bronzemedaille ausgezeichnet