CFK-Verarbeitung

Carbonfasern / Recycling

Für die Produktion der Carbonfaser-Materialien arbeitet die BMW Group eng mit der SGL Group zusammen. SGL Automotive Carbon Fibers produziert Carbonfaser-Spulen in Moses Lake, WA/USA die im Innovationspark Wackersdorf zu Carbonfaser-Gelegen weiterverarbeitet werden. Diese Gelege werden anschließend in den BMW Werken Landshut und Leipzig zu CFK-Karosserieteilen für die BMW i Fahrzeuge weiterverarbeitet. Die Endmontage der BMW i Fahrzeuge erfolgt im BMW Werk Leipzig.

CFK Stacken

Die BMW-Mannschaft von CFK-Stacken übernimmt einen entscheidenden Zwischenschritt in der Fertigung von Carbonteilen: Carbonfasern werden zu Gelegen und diese zu sogenannten Stacks verarbeitet. Stacks sind aufeinandergestapelte Gelege mit unterschiedlich vielen Schichten, je nachdem, wie stark, dick und belastbar das Bauteil werden soll. Aus bis zu 15,8 Meter langen und drei Meter breiten Gelegebahnen – sie ähneln Teppichbodenrollen – entstehen in der neuen Halle zugeschnittene Teile, eine Art Platine. Diese werden dann in Landshut und Leipzig zu Karossiereteilen gebacken.

Produkte : mehr als 9000 Stacks/Tag für gesamte i-Modell und G11/G12
Prozesse: Stacken (Legen, Cutten, Labeln, Fügen)
Kunden: Preform Leipzig, Preform Landshut (MK-4), NP Dingolfing, Benteler, Koller, Fritzmeier, Hightex, Yanfeng