Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: Innovationspark Wackersdorf


Innovationspark Wackersdorf

Gemeinsam stark.

Der BMW Innovationspark Wackersdorf gehört zum Standort Regensburg. Auf dem 55 Hektar großen Gelände, das in den 80er Jahren für eine (atomare) Wiederaufarbeitungsanlage vorgesehen war, sind neben BMW als größtem Arbeitgeber weitere Firmen ansässig. Ursprünglich war der Innovationspark für 1600 Mitarbeiter angelegt. Inzwischen haben hier mehr als 3000 Menschen Arbeit.

Der Innovationspark  Wackersdorf ist ein leistungsfähiger Industrie-, Gewerbe- und Logistikstandort. Zahlreiche Firmen arbeiten eng zusammen, nutzen Synergien und schaffen so zahlreiche Arbeitsplätze. Kern des Standorts ist derzeit die Fertigung von Teilen für die Autombilindustrie. BMW fertigt am Standort Cockpits, steuert die Teileversorgung der ausländischen BMW Werke, verpackt Fahrzeugteile zum Versand in diese Werke und übernimmt Produktionsschritte bei der CFK-Produktion. Weitere namhafte Firmen produzieren am Standort Komponenten. Zugleich ist der Standort aufgrund seiner flexiblen Grundausrichtung offen für andere Branchen und Tätigkeitsschwerpunkte. Der Industrie-, Gewerbe- und Logistikpark bietet Flächenpotenziale in vorhandenen sowie neu zu schaffenden Strukturen. Der mit allen Sekundärfunktionen ausgestattete Standort erschließt Synergien zum Vorteil aller Firmen. Die Partnerschaft und Kommunikation der angesiedelten Unternehmen ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Standortvorteile

Der Innovationspark Wackersdorf ist ein industriell voll erschlossener Industrie-, Gewerbe- und Logistikpark. Die vorhandene Bebauung bietet Hallen von 5.000 bis 35.000 Quadratmeter. Zahlreiche Servicepartner vor Ort (Facility Management, Gastronomie, Gesundheitsdienst, Werksicherheit und Feuerwehr) bieten einen optimalen Rundum-Service für alle ansässigen Firmen. 

Ein weiterer Pluspunkt ist die gute Verkehrsanbindung des Innovationsparks. Schnell und unkompliziert sind die Metropolregionen Regensburg (52 km), München (160 km), Nürnberg (90 km), Berlin (400 km) und Prag (220 km) zu erreichen. 

Der Standort Wackersdorf liegt in einer Region, in der zahlreiche Fördermittel des Freistaates Bayern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE, 2007-2013) genutzt werden können. Detaillierte Auskünfte dazu erteilt Ihnen das Landratsamt Schwandorf.

Darüber hinaus ist der Innovationspark nicht nur ein idealer Standort zum Arbeiten, auch die ganze Region bietet mannigfaltige sog. "weiche" Standortfaktoren für die Beschäftigten und deren Familien: Die landschaftlich reizvolle Region im Oberpfälzer Wald ist vielfältig, abwechslungsreich und erholsam. Dazu kommt ein attraktives kulturelles Angebot vor Ort oder in unmittelbarer Nähe. Ein perfektes Zuhause – und das Ganze zu erschwinglichen Preisen. 

Hi, ich bin Lucy!

Lernen Sie mich bei einer Tour durch die Halle der Versorgungslogistik am Standort Wackersdorf kennen. Als selbstfahrender Roboter kann ich mich frei bewegen – ausgerüstet mit Funksendern und einer digitalen Karte finde ich meinen Weg zum Einsatzort.

play


Digitalisierung in der BMW Produktion

I-Park Vorteile

Der Innovationspark Wackersdorf überzeugt durch zahlreiche Serviceleistungen, die allen ansässigen Firmen und deren Beschäftigten zugute kommen. Zahlreiche Servicepartner vor Ort bieten einen optimalen Rundum-Service.

Im Zentralgebäude des Innovationsparks Wackersdorf befindet sich eine Kantine, die von den Beschäftigten aller Firmen genutzt werden kann. Betrieben wird sie von der BMW AG. Ziel ist es, durch ein ausgewogenes, gesundes und preisgünstiges Speisenangebot, zum Wohl der Mitarbeiter beizutragen. Täglich werden mehrere unterschiedliche Gerichte (auch zum Mitnehmen in die einzelnen Firmen) angeboten.

Der Innovationspark Wackersdorf bietet ausreichende Parkmöglichkeiten für LKWs und PKWs. Mitarbeiter wie Besucher können unmittelbar auf dem Betriebsgelände parken, es stehen ca. 1.700 Plätze zur Verfügung. Die LKW-Warteplätze sind über eine eigene Zufahrt direkt am Gelände gelegen.

Die Besonderheit des Innovationsparks, dass sich mehrere Firmen ein Betriebgelände teilen, erfordert Sicherheitsregeln für alle Unternehmen und deren Mitarbeiter. Der Zugang zum Gelände, sowie Schutz des Gebäudes und der Anlagen wird über einen Sicherheitsdienst gewährleistet. 

Abwehrender Brandschutz und technische Hilfestellung im Notfall wird von der Feuerwehr des Standorts übernommen. Sie rekrutiert sich aus freiwilligen Mitarbeitern der ansässigen Firmen und wird ab 1. Juli 2018 über den Dienstleister WWD kooridiniert.

Im Zentralgebäude des Innovationsparks Wackersdorf ist auch ein Gesundheitsdienst, der von der BMW AG betrieben wird, vertreten. Das medizinische Personal ist im Notfall unmittelbar vor Ort und kann eine schnelle Erstversorgung von Patientinnen und Patienten übernehmen. Darüber hinaus führt der Gesundheitsdienst auch eine Reihe Vorsorgeuntersuchungen für die Beschäftigten der Firmen am Standort durch.

Im Zentralgebäude des Innovationsparks Wackersdorf befindet sich eine Konferenzzone, die von allen Firmen genutzt werden kann. Die einzelnen Räume sind flexibel gestalt- und aufteilbar, mit moderner Medientechnik ausgestattet und bieten Platz für Besprechungen und Konferenzen mit bis zu 100 Personen. Konferenzcatering kann über die ansässige Betriebsgastronomie geordert werden.

Kontakt

BMW Innovationspark Wackersdorf
Oskar-von-Miller-Str. 21
92442 Wackersdorf