Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: Werk Regensburg zeichnet Teams fuer Unfallfreiheit aus
06.12.2017

Werk Regensburg zeichnet Teams für Unfallfreiheit aus

Zum achtzehnten Mal fand im BMW Group Werk Regensburg der Tag der Arbeitssicherheit statt. Ausgezeichnet wurden Bereiche, die längere Zeit ohne meldepflichtigen Arbeitsunfall waren. Im Industrievergleich erreicht das BMW Group Werk sehr gute Werte in puncto Arbeitssicherheit.

Regensburg, 6. Dezember 2017.  

Arbeitsschutz hat im BMW Group Werk Regensburg einen hohen Stellenwert: Am Tag der Arbeitssicherheit wurden elf Bereiche ausgezeichnet, die 500, 1000 und 2000 Tage unfallfrei gearbeitet haben. Die eindrucksvollste Leistung gelang dem Team um Sieglinde Rötzer in der Betriebsgastronomie: 4000 Tage ohne Arbeitsunfall. Für Werkleiter Manfred Erlacher und den Betriebsratsvorsitzenden Werner Zierer war diese Mannschaftsleistung ein willkommener Grund zur Freude: Zum ersten Mal seit fünf Jahren konnte in dieser höchsten Kategorie ein Ehrenpokal übergeben werden.

Von Grund auf sicher

„Unfallfrei“ – bei BMW hat das eine besondere Bedeutung: Während üblicherweise ein Arbeitsunfall erst nach drei Tagen an die Berufsgenossenschaft gemeldet wird, wird er im BMW Group Werk Regensburg bereits am ersten Tag gezählt, an dem ein Mitarbeiter unfallbedingt fehlt. Im BMW Group Werk Regensburg sind die Unfallzahlen über Jahre gesunken, wie die Leiterin Arbeitssicherheit, Harriet Fronauer, aufzeigte. Das sei auch der Lohn für besondere Anstrengungen und Aktionen wie „Azubi sicher“ oder die Qualifizierungstage für alle Produktionsmitarbeiter.

Für Werkleiter Manfred Erlacher behält das Thema trotz aller Erfolge weiter hohe Priorität: „Arbeitsschutz ist uns ein hohes Anliegen. Es geht uns um die Gesundheit unserer Mitarbeiter – bei der optimalen ergonomischen Gestaltung der Arbeitsplätze genauso wie beim präventiven Arbeitsschutz. Damit ist es möglich, schon im Vorfeld mögliche Gefahren und Störfaktoren auszuschließen.“

Für die Berufsausbildung im Werk Regensburg war der Tag der Arbeitssicherheit in doppelter Hinsicht denkwürdig. Zum einen sind die Azubis – genauso wie die Mitarbeiter der Klappenfertigung – mehr als 2000 Tage unfallfrei geblieben. Zum anderen, weil sie den dafür vorgesehenen Pokal selbst entworfen und gestaltet haben.

IHRE ANSPRECHPARTNER.

Eric Metzler

Abteilung Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeiterkommunikation

Anrufen: +49 941 770 5194

E-Mail schreiben