Seitenübersicht: BMW Group nahe Karl-Monz-Stiftung spendet 15.000 Euro an Onkologie-Hilfe Verein Landshut e.V.
25.01.2021

BMW Group nahe Karl-Monz-Stiftung spendet 15.000 Euro an Onkologie-Hilfe Verein Landshut e.V.

.

Landshut. Heute übergab Sabine Schürhoff-Dobler, stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsvorstandes der BMW Group nahen Karl-Monz-Stiftung, im Beisein von Dr. Stefan Kasperowski, Leiter des BMW Group Standorts Landshut, und dem Betriebsratsvorsitzenden Willibald Löw, eine Spende in Höhe von 15.000 Euro an den Onkologie-Hilfe Verein Landshut e.V. „Es liegt uns sehr am Herzen, die Onkologie-Hilfe mit dieser Spende zu unterstützen“, sagte Schürhoff-Dobler. Entgegengenommen wurde die Spende vom Vorstand des Vereins, Christoph Kuglmeier, sowie der Leiterin der Geschäftsstelle des Vereins, Tanja Kraus.

„Menschen und ihre Angehörigen geraten durch schwere, insbesondere hämatologisch, onkologische oder palliativmedizinische Erkrankungen oft in eine einschneidende, existenziell bedrohliche Situation“, erläuterte Christoph Kuglmeier. Ziel des Onkologie-Hilfe Vereins Landshut e.V. sei es, diesen Menschen bei der Bewältigung der Folgen von Erkrankungen, wie zum Beispiel bei durch die Erkrankung entstandenen finanziellen Nöten oder bei der Versorgung und Ausbildung von Kindern erkrankter Eltern zu helfen. Weiterhin möchte der Verein Unterstützung und Anreize zur Verbesserung der strukturellen medizinischen Versorgung von Patienten, etwa durch hochwertige, heimatnahe und gut vernetzt Einrichtungen geben. „Wir freuen uns, diese vorbildliche Initiative mit einer Spende unterstützen zu können“, so Schürhoff-Dobler im Namen der Karl-Monz-Stiftung.

Die BMW Group nahe Stiftung geht zurück auf Karl Monz (1913-2000), der von 1963 bis 1975 Mitglied des Vorstandes der BMW AG für das Ressort Einkauf und Materialwirtschaft war. Unter seiner Ägide wurde 1973 das erste Werk im Ausland in Rosslyn / Südafrika eröffnet. Karl Monz verstarb am 23. April 2000 in München. Die Karl-Monz-Stiftung wird von der BMW AG betreut und fördert jedes Jahr gemeinnützige Institutionen der Wohlfahrt und Gesundheitsfürsorge in zahlreichen Ländern.

 

Bildunterschrift:

Heute übergab Sabine Schürhoff-Dobler (Mitte), stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsvorstandes der BMW Group nahen Karl-Monz-Stiftung, im Beisein von Dr. Stefan Kasperowski (2. von links), Leiter des BMW Group Standorts Landshut, und dem Betriebsratsvorsitzenden Willibald Löw (2. von rechts), eine Spende in Höhe von 15.000 Euro an den Onkologie-Hilfe Verein Landshut e.V. Entgegengenommen wurde die Spende vom Vorstand des Vereins, Christoph Kuglmeier (ganz rechts), sowie der Leiterin der Geschäftsstelle des Vereins, Tanja Kraus (ganz links).