Seitenübersicht: Girls' Day 2022
28.04.2022

Von wegen reine Männersache!

.

+++ 16 junge Frauen bauen „Boomboxen“ beim virtuellen Girls‘ Day des BMW Group Werks Landshut +++ Austausch über berufliche Perspektiven für Frauen in männerdominierten Tätigkeitsfeldern +++

Landshut. Von wegen reine Männersache! Technische Berufe sind längst nicht nur für das vermeintlich „starke“ Geschlecht von Interesse. Das bewiesen heute 16 junge Frauen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren, die am virtuellen Girls‘ Day des BMW Group Werks Landshut teilnahmen.

Die Berufsausbildung und das Recruiting des Werks nutzen die Chance, um den Teilnehmerinnen beim diesjährigen „Mädchen-Zukunftstag“ ein breites Spektrum an technischen Berufen vorzustellen, die sie womöglich selbst nicht für sich in Betracht ziehen würden – von der Gießereimechaniker/in (m/w/x) über die Elektroniker/in für Automatisierungstechnik (w/m/x) bis hin zur IT-Systemelektroniker/in (w/m/x).

„Als BMW Group Werk Landshut sind wir Innovationstreiber für die technologische Transformation in der Automobilbranche“, sagt Ausbildungsleiter Ralf Franke. „Wichtig bei all dem ist ein qualifizierter Nachwuchs. Egal ob Sie irgendwann einmal vielleicht eine Berufsausbildung, ein Praktikum oder eine Abschlussarbeit bei uns machen, unsere Produktionsbereiche sind spannend und vielseitig.“

Davon überzeugen konnten sich die Schülerinnen bei einem virtuellen Rundgang durch die Berufsausbildung und der Darstellung des Standorts via Videostreaming. Zudem stand der direkte Austausch mit Auszubildenden und Ausbildern im Mittelpunkt. Die Teilnehmerinnen hatten die Möglichkeit, konkrete Fragen rund um mögliche Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten im Landshuter Werk zu stellen und Erfahrungen aus erster Hand zu erhalten. Dass die industrielle Fertigung auch für Frauen interessante Berufsperspektiven bietet und wie wertvoll beispielsweise eine Berufsausbildung bei der BMW Group ist, wurde für die Mädchen auf diesem Wege erfahrbar.

Des Weiteren durften die jungen Frauen ihr technisches Talent in der Praxis unter Beweis stellen: Unter Anleitung von Auszubildenden des BMW Group Werks Landshut bauten Sie selbständig eine „Boombox“ – also einen Lautsprecher für das Handy. Die Schülerinnen waren sich einig: Technik ist nicht nur was für Jungs!

Viele Teilnehmerinnen betrachten die Veranstaltung als wichtige Hilfestellung bei der späteren Wahl eines Lehrberufs.

Informationen zum Thema Berufsausbildung bei der BMW Group erhalten Sie unter: http://bmw.jobs/schueler

Bildunterschrift:

Mädchen bauen Boomboxen gemeinsam mit Auszubildenden beim virtuellen Girls' Day 2022.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Saskia Eßbauer

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut, Pressesprecherin
Telefon: +49 871 702 3232

Mobil: +49 151 6040 3232

E-Mail: Saskia.Essbauer@bmw.de

 

Marina Borst

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut
Telefon: +49 871 702 3001

Mobil: +49 151 6040 3001

E-Mail: Marina.Borst@bmw.de

 

Internet: www.press.bmwgroup.com

E-mail: presse@bmw.de

 

 

Das BMW Group Werk Landshut

 

Im BMW Group Werk Landshut produzieren rund 3.500 Mitarbeiter Motor-, Fahrwerks- und Karosseriestrukturkomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, Komponenten für elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Das Werk Landshut ist das weltweit größte Komponentenwerk der BMW Group und liefert Bauteile an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group weltweit – und damit für nahezu jeden BMW, MINI, Rolls-Royce sowie für BMW Motorrad. Das BMW Group Werk Landshut steht für eine von Digitalisierung geprägte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Komponentenfertigung sowie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

 

Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das BMW Group Werk Landshut die Rolle eines Innovationstreibers in der technologischen Transformation der Automobilbranche und deren Zulieferindustrie. Im Leichtbau- und Technologiezentrum (LuTZ), das dem Werk unmittelbar angeschlossen ist, treiben Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen die nachhaltige Entwicklung zukünftiger Fahrzeugmodelle aktiv mit voran. Sie sind frühzeitig in die Entwicklungsprozesse neuer Fahrzeuge eingebunden. In der Region Landshut und Niederbayern ist das BMW Group Werk Landshut ein sozial verantwortungsvoller, innovativer und attraktiver Arbeitgeber.

 

www.bmw-werk-landshut.de