Seitenübersicht: Elektromobilität leicht gemacht.
11.05.2022

Elektromobilität leicht gemacht.

.

+++ Bildungsprogramm Tech4Kids begeistert Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgangsstufe für Technik +++

Landshut. Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen in Stadt und Landkreis Landshut nehmen derzeit am Bildungsprogramm Tech4Kids teil. Nach den ersten beiden Etappen haben die kleinen Ingenieure nun auch die dritte Phase des Programms erfolgreich gemeistert und ihre selbstgebauten Holzfahrzeuge mit Elektroantrieben ausgestattet. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Auszubildenden des BMW Group Werks Landshut. Mit Erfolg: Alle Autos fahren – zu 100 Prozent emissionsfrei.

Ziel von Tech4Kids ist es, bei den Schülerinnen und Schülern durch praxisnahes Erleben die Begeisterung für Technik, Naturwissenschaften und Umweltschutz zu entfachen. „Als technologisch führendes Unternehmen mit breitem Know-how unterstützen wir Lehrkräfte dabei, technische Inhalte kindgerecht und auf spannende Art und Weise zu vermitteln. So ermöglichen wir den Kindern schon frühzeitig herauszufinden, wo ihre Stärken und Interessen liegen“, erklärt Anna Sponsel, Personalleiterin des BMW Group Werks Landshut.

Für die Auszubildenden hielt die dritte Etappe einen Rollentausch parat. Anstatt selbst unterrichtet zu werden, schlüpften sie in die Rolle der Ausbilder und gaben ihr Wissen an die Schülerinnen und Schüler weiter. „Es war großartig zu sehen, wie viel Spaß die Kinder und unsere Auszubildenden gemeinsam hatten. Das macht uns stolz und zeigt, dass unser Engagement auf fruchtbaren Boden fällt“, so Sponsel weiter.

Das Programm Tech4Kids läuft über das gesamte Schuljahr und ist eingebettet in den Lehrplan Plus der Grundschulen. In einer ersten Etappe haben die Schülerinnen und Schüler unter Verwendung von sogenannten KiTec-Kisten einen „Werkzeugführerschein“ erworben, indem technische und handwerkliche Fertigkeiten vermittelt wurden. Das neu erlangte Wissen konnten die Kinder dann gleich beim Bau ihrer individuell konzipierten Holzfahrzeuge anwenden. Nach dem anschließenden Baustein „Werkserkundung“ stand nun der Umgang mit Elektrizität auf dem Programm. Anfang Juli folgt schließlich das große Finale: im Rahmen der großen Abschlussfeiern im Ergoldinger Bürgersaal dürfen die Schülerinnen und Schüler ihre selbst gebauten Fahrzeuge dann Mitschülern, Lehrkräften und Eltern präsentieren.

 

Bildunterschrift:

Elektrische Fahrfreude: Schülerinnen und Schüler tüfteln an ihren selbstgebauten Fahrzeugen und statten sie mit tatkräftiger Unterstützung durch die Auszubildenen des BMW Group Werks Landshut mit einem Elektromotor aus. 

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Saskia Eßbauer

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut, Pressesprecherin
Telefon: +49 871 702 3232

Mobil: +49 151 6040 3232

E-Mail: Saskia.Essbauer@bmw.de

 

Marina Borst

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut
Telefon: +49 871 702 3001

Mobil: +49 151 6040 3001

E-Mail: Marina.Borst@bmw.de

 

Internet: www.press.bmwgroup.com

E-mail: presse@bmw.de

 

 

Das BMW Group Werk Landshut

 

Im BMW Group Werk Landshut produzieren rund 3.500 Mitarbeiter Motor-, Fahrwerks- und Karosseriestrukturkomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, Komponenten für elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Das Werk Landshut ist das weltweit größte Komponentenwerk der BMW Group und liefert Bauteile an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group weltweit – und damit für nahezu jeden BMW, MINI, Rolls-Royce sowie für BMW Motorrad. Das BMW Group Werk Landshut steht für eine von Digitalisierung geprägte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Komponentenfertigung sowie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

 

Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das BMW Group Werk Landshut die Rolle eines Innovationstreibers in der technologischen Transformation der Automobilbranche und deren Zulieferindustrie. Im Leichtbau- und Technologiezentrum (LuTZ), das dem Werk unmittelbar angeschlossen ist, treiben Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen die nachhaltige Entwicklung zukünftiger Fahrzeugmodelle aktiv mit voran. Sie sind frühzeitig in die Entwicklungsprozesse neuer Fahrzeuge eingebunden. In der Region Landshut und Niederbayern ist das BMW Group Werk Landshut ein sozial verantwortungsvoller, innovativer und attraktiver Arbeitgeber.

 

www.bmw-werk-landshut.de