Seitenübersicht: Startschuss für die „Innovation Challenge“ des BMW Group Werks Landshut und der Hochschule Landshut
04.10.2022

Startschuss für die „Innovation Challenge“ des BMW Group Werks Landshut und der Hochschule Landshut

.

+++ Schwerpunkt „Digitalisierung in der Produktion“ +++ Gewinnern winkt die Chance, ihre Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben+++

Landshut. Im Oktober beginnt nicht nur das neue Semester – es startet auch die Innovation Challenge des BMW Group Werks Landshut in Kooperation mit verschiedenen Hochschulen. Unter dem Thema „Digitalisierung in der Produktion“ können Studentinnen und Studenten kreativ werden. „Als Innovationstreiber braucht das BMW Group Werk Landshut starke Partner – und die Ideen von morgen. Deshalb schätzen wir den fachlichen Austausch und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Hochschule sehr und freuen uns auf die Ergebnisse der Innovation Challenge“, so Standortleiter Dr. Stefan Kasperowski. Für die wertvolle Zusammenarbeit zwischen dem BMW Group Werk Landshut und der Hochschule Landshut setzt sich auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher ein: „BMW ist ein starker und wichtiger Partner. Für unsere Studentinnen und Studenten ist es entscheidend, die neuesten technologischen Entwicklungen in der Automobiltechnik zu kennen und sich damit aktiv auseinanderzusetzen.“

Studierende hatten seit Juli die Möglichkeit, sich zu bewerben. Es gilt, eine Aufgabe zu lösen – in einem Team, das sich während der Eröffnungsfeier zusammenstellt. Hierfür wurden von Abteilungen des Werks Herausforderungen gestellt, wie visuelle Qualitätskontrolle mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) und App-gestützter Zustandsüberwachung von Ladungsträgern in der Logistik. Im Laufe der 24stündigen Innovation Challenge, deren Gewinner ihre Ergebnisse am 11. November im Rahmen des „Campustag Digitalisierung“ präsentieren werden, haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, das BMW Group Werk Landshut von allen Seiten kennenzulernen. Weiter ist angedacht, den Kandidatinnen und Kandidaten die Chance zu geben, ihre Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben. Alle Studiengänge konnten sich im Vorfeld auf die 40 Startplätze über die Hochschule bewerben. Im nächsten Semester ist die Fortführung der Hochschulkooperation mit dem Innovation Hub des BMW Group Werks Dingolfing geplant, mit Fortsetzung an der Hochschule Landshut im Wintersemester.

 

Bildunterschrift:

 Schwerpunkt „Digitalisierung in der Produktion“.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Saskia Graser

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut, Pressesprecherin
Telefon: +49 871 702 3232

Mobil: +49 151 6040 3232

E-Mail: Saskia.Graser@bmw.de

 

Marina Borst

BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kommunikation Landshut
Telefon: +49 871 702 3001

Mobil: +49 151 6040 3001

E-Mail: Marina.Borst@bmw.de

 

Internet: www.press.bmwgroup.com

E-mail: presse@bmw.de

 

 

Das BMW Group Werk Landshut

 

Im BMW Group Werk Landshut produzieren rund 3.500 Mitarbeiter Motor-, Fahrwerks- und Karosseriestrukturkomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, Komponenten für elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Das Werk Landshut ist das weltweit größte Komponentenwerk der BMW Group und liefert Bauteile an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group weltweit – und damit für nahezu jeden BMW, MINI, Rolls-Royce sowie für BMW Motorrad. Das BMW Group Werk Landshut steht für eine von Digitalisierung geprägte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Komponentenfertigung sowie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

 

Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das BMW Group Werk Landshut die Rolle eines Innovationstreibers in der technologischen Transformation der Automobilbranche und deren Zulieferindustrie. Im Leichtbau- und Technologiezentrum (LuTZ), das dem Werk unmittelbar angeschlossen ist, treiben Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen die nachhaltige Entwicklung zukünftiger Fahrzeugmodelle aktiv mit voran. Sie sind frühzeitig in die Entwicklungsprozesse neuer Fahrzeuge eingebunden. In der Region Landshut und Niederbayern ist das BMW Group Werk Landshut ein sozial verantwortungsvoller, innovativer und attraktiver Arbeitgeber.

 

www.bmw-werk-landshut.de