Seitenübersicht: Girls' Day bei BMW Group Werk Landshut
28.03.2019

Männersache? Von wegen!

Zum Girls‘ Day 2019 gab das BMW Group Werk Landshut Schülerinnen einen Einblick in technische Berufe der Automobilindustrie.

Landshut. Die industrielle Fertigung bietet längst nicht nur für das vermeintlich „starke“ Geschlecht interessante Berufsperspektiven. Davon überzeugten sich am heutigen Donnerstag 31 Schülerinnen beim Girls‘ Day 2019 im BMW Group Werk Landshut. 

Für viele Teilnehmerinnen bot der Schnuppertag im Werk die erste Berührung mit einem Industrieunternehmen. Aufmerksam verfolgten die Mädchen die inhaltlichen Ausführungen zu bestehenden Lehrberufen sowie persönliche Erfahrungsberichte weiblicher Auszubildender. Die Ausbilder unterstrichen den Wert einer Berufsausbildung und zeigten Wege in eine berufliche Zukunft bei der BMW Group auf.

Im praktischen Teil konnten die Mädchen Arbeiten mit Werkzeugen oder an Maschinen durchführen: Tätigkeiten in der Lackiererei, im Labor, in der Motorenfertigung und im Modellbau erregten hohes Interesse bei den Schülerinnen. Angeleitet von Fachkräften erhielten sie praxisnahe Einblicke in verschiedene Berufsalltage und konnten gezielt nachfragen. Einhelliges Fazit der Schülerinnen: Die Kategorie ‚Männerdomäne‘ ist mittlerweile Geschichte!

Das Aufbrechen von Geschlechterkategorien in der Berufswelt ist letztlich auch die Intention des bundesweiten Girls‘ Day. Seit dem Start 2001 haben teilnehmende Unternehmen rund 1,8 Mio. Plätze an diesem ‚Schnuppertag‘ für Schülerinnen bereitgestellt. Das kam gut an: Viele Teilnehmerinnen betrachten die Veranstaltung als wichtige Hilfestellung bei der späteren Wahl eines Lehrberufs.

Auch die BMW Group nimmt am Girls‘ Day die Chance wahr, Schülerinnen ein Spektrum an Berufen vorzustellen, die sie womöglich von selbst nicht in Betracht gezogen hätten. „Ein Schnuppertag reicht oftmals schon, um den Funken der Begeisterung zu wecken. Wer einmal selber Hand anlegt und hautnah mit der Technik in Berührung kommt, interessiert sich später auch eher für eine technische Ausbildung“, sagt Willibald Löw, Betriebsratsvorsitzender des BMW Group Werks Landshut.

Der BMW Group Standort Landshut wirbt verstärkt um weibliche Auszubildende. Der Frauenanteil in der Belegschaft liegt aktuell bei 9%, unter den Auszubildenden des Werks sind es knapp 20%.

Weitere Infos zum Thema Berufsausbildung bei der BMW Group erhalten Sie unter: http://bmw.jobs/schueler.