Seitenübersicht: BMW i3 testweise Unternehmen in Stadt und Landkreis
21.10.2019

Werk Landshut stellt BMW i3 testweise Unternehmen in Stadt und Landkreis Landshut zur Verfügung.

Willibald Löw, Landrat Peter Dreier und Ludwig Götz und Standortleiter Dr. Stefan Kasperowski übergeben Schlüssel des BMW i3 an Geschäftsführer Christian Wanzke und den Personalleiter Herbert Volkmer des Adlkofener Unternehmens Deutronic Elektronik GmbH

Elektrische Fahrfreude im Test: Im Beisein des Betriebsratsvorsitzenden Willibald Löw und Landrat Peter Dreier sowie dem Leiter des Regionalmanagements Ludwig Götz übergibt Standortleiter Dr. Stefan Kasperowski den Schlüssel des BMW i3 an den Geschäftsführer Christian Wanzke und den Personalleiter Herbert Volkmer des Adlkofener Unternehmens Deutronic Elektronik GmbH. (Von re nach li)

20 Unternehmen ausgewählt – E-Mobilitäts-Testwochen in Zusammenarbeit mit Stadt und Landkreis Landshut.

Landshut. Im Oktober sind zwanzig Firmen aus der Region und der Stadt Landshut elektrisch unterwegs: Das BMW Group Werk Landshut stellt insgesamt fünf BMW i3 unentgeltlich für Testfahrten zur Verfügung. Die Teilnehmer haben sich im Vorfeld beim Regionalmanagement von Stadt und Landkreis Landshut beworben. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist ein überdachter und gesicherter Stellplatz mit einem Ladeanschluss – auch in Form einer Haushaltssteckdose.

Jeweils eine Woche lang verfügen die teilnehmenden Unternehmen über die Stromer. In dieser Zeit können deren Mitarbeiter die Fahrzeuge für Dienstfahrten nutzen. Die BMW i3s werden beim BMW Group Werk Landshut übergeben und dort auch wieder entgegengenommen. Die Aktion der E-Mobilitätstestwochen, die die Regionalmanager von Stadt und Landkreis Landshut ausgeschrieben haben, will Elektromobilität erfahrbar machen und so einen möglichen Umstieg auf emissionsfreies Fahren unterstützen.

„Das BMW Group Werk Landshut betrachtet diese Aktion als weiteren Türöffner für die E-Mobilität. Nach unserer Wahrnehmung ist die Öffentlichkeit generell sehr interessiert an E-Autos. Über die E-Mobilitätstestwochen können Unternehmen in der Region Landshut im Alltag erfahren, ob ein BMW i3 zu ihren Mobilitäts-Anforderungen passt“, so Standortleiter Stefan Kasperowski.

Die E-Mobilitätstestwochen sind ein Bestandteil des Programms ‚KlimaZeit‘ des Regionalmanagements von Stadt und Landkreis Landshut. Landrat Peter Dreier würdigt die Beteiligung des BMW Group Werks Landshut: „Das Programm ‚KlimaZeit‘ bietet vielfältigen Aktivitäten wie Ausstellungen, Diskussionsforen und Vorträgen zur Energiewende und zum Klimaschutz eine Plattform. Das Regionalmanagement von Stadt und Landkreis Landshut begrüßen das hohe Engagement der hiesigen Einrichtungen und Akteure.“

Der Betriebsratsvorsitzende des BMW Group Werks Landshut, Willibald Löw, unterstreicht die vielfältigen Aktivitäten des Standorts zur Reduzierung des Individualverkehrs: „Wir haben den Betrieb der Werksbuslinien in den vergangenen zehn Monaten verstärkt. Mehr als 500 Mitarbeiter täglich kommen mit dem Werksbus zur Arbeit. Zudem unterstützt die Aktion BMW LeaseRad Mitarbeiter erfolgreich dabei, aufs Rad umzusteigen.“

Die E-Mobilitäts-Testwochen dauern noch zwei Wochen an. In dieser Zeit nutzen weitere zehn ausgewählte Unternehmen das Angebot der elektrischen Testfahrten.