Seitenübersicht: Politisches Kabarett für den guten Zweck
05.11.2018

Politisches Kabarett für den guten Zweck.

Spendenübergabe (von links nach rechts): Annelies Huber, Geschäftsführerin Haus International mit Kollegin Jehan Hamza, Alexander Putz, Oberbürgermeister der Stadt Landshut,  Dr. Peter Fallböhmer, Leiter BMW Group Werk Landshut, Irmengard Rottmann, erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes e.V. Landshut sowie die Ehrenvorsitzende Rita Schweiberger, Hans Eller, erster Vorsitzender des Eislaufvereins Landshut e.V. und Willibald Löw, Betriebsratsvorsitzender BMW Group Werk Landshut.

Benefiz-Veranstaltung des BMW Group Werks Landshut mit Mathias Tretter spielt 9.000 Euro für soziale Projekte ein.

Landshut. Es war ein unterhaltsamer Kabarett-Nachmittag im gut gefüllten Rathausprunksaal. Mit seinem aktuellen Programm „Pop“ begeisterte Mathias Tretter die Besucher der alljährlichen BMW Benefiz-Veranstaltung. Mit seiner scharfzüngigen Art zog der gebürtige Würzburger und Wahl-Leipziger das Landshuter Publikum von Beginn an in seinen Bann.

Der Träger des Deutschen Kabarettpreises 2017 zeigte sich von seiner besten Seite: Lebendiger denn je, böse wie nie. Ausgehend von Andy Warhol, der jedem Menschen 15 Minuten Berühmtheit versprach, spannt Mathias Tretter in seinem Programm den Bogen vom aktuellen US-Präsidenten über die AfD bis hin zu den Bier brauenden Hipstern und ruft das Zeitalter des Amateurs aus. Dabei will Mathias Tretter auch in seinem neuen Programm nicht belehren, sondern primär unterhalten – allerding anspruchsvoll.

Der Tradition des Benefiz-Kabarett entsprechend hatten Standortleitung und Betriebsrat den Erlös aus dem Kartenverkauf auch diesmal zu einer runden Summe aufgestockt. Drei Institutionen durften sich über insgesamt 9.000 Euro freuen: das Haus International e.V., der Kinderschutzbund e.V. Landshut, sowie der Eislaufverein Landshut e.V.

Für Standortleiter Dr. Peter Fallböhmer „ein tolles Format in einem wunderbaren Ambiente und eine prima Gelegenheit, Danke zu sagen – allen Mitarbeitern, ihren Familien sowie allen Partnern des BMW Group Werks Landshut“.

Fallböhmers besonderer Dank ging dabei auch an den Schirmherren Oberbürgermeister Alexander Putz sowie an die Vertreter der Stadtverwaltung für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Benefiz-Kabaretts.

Scharfzüngig, anspruchsvoll und komisch: Mathias Tretter begeisterte mit seinem aktuellen Programm „Pop“ das Publikum des BMW Benefiz-Kabaretts