Studenten im engen Kontakt zu BMW

450 Studierende kamen zum Hochschulkontakttag ins BMW Group Werk Regensburg. Neben interessanten Einstiegsmöglichkeiten und Informationen von Experten konnten die Teilnehmer auch hinter die Kullissen des Werks blicken.

Regensburg, 18. Oktober 2016

Wie kann ein Einstieg bei BMW gelingen? Mit dieser Frage kamen 450 Studierende aus der Region in das BMW Group Werk Regensburg. Beim Hochschulkontakttag konnten die Studenten zahlreiche Wege in das Unternehmen kennenlernen und hilfreiche Eindrücke vom Werk Regensburg gewinnen.

„Ein Unternehmen wie BMW braucht immer junge Menschen, die durch ihre Ausbildung und mit neuen Ideen gemeinsam mit uns die Zukunft gestalten“, sagte Alexander Bergmann, Personalleiter des BMW Group Werks Regensburg, zur Begrüßung. Die Veranstaltung bot eine außergewöhnliche Bandbreite: Fachpräsentationen, Informationsstände und Expertengespräche wurden ergänzt durch Einblicke in die Fertigung. Zum einen erfuhren die Studierenden wie der Bewerbungsprozess und die Einstiegsmöglichkeiten bei der BMW Group aussehen. Zum anderen erläuterten Experten aus der Produktion die Themen Wertschöpfung, Digitalisierung und Industrie 4.0. 

Studierende und Experten im intensiven Austausch

Zudem hatten die Studierenden und Absolventen auf dem „Marktplatz“ Gelegenheit, von Mitarbeitern aus erster Hand zu erfahren, auf welche Kompetenzen in der Produktionssteuerung besonders viel Wert gelegt wird – etwa in der Logistik, im Karosseriebau, in der Montage oder bei der Qualitätslenkung. Abgerundet wurde das Tagesprogramm durch Werkführungen und Testfahrten auf der Erprobungsstrecke. 

Weitere Informationen zur Karriere bei BMW und Stellenangebote finden Sie unter www.bmwgroup.com/karriere oder auf der Facebook-Seite www.facebook.com/bmwkarriere.