Facharbeiterbriefe für 49 Auszubildende bei BMW

Im BMW Group Werk Regensburg fand jetzt die Freisprechungsfeier für 49 Auszubildende statt. Bei der Übergabe der Facharbeiterbriefe unterstrich der neue Werkleiter Manfred Erlacher, wie wichtig es dem Unternehmen ist, jungen Menschen am Standort Regensburg einen qualifizierten Start ins Berufsleben zu ermöglichen.  


Regensburg, 28. Februar 2017.  

Im BMW Group Werk Regensburg haben 49 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung beendet. Der neue Werkleiter Manfred Erlacher, Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer und Ausbildungsleiter Bernhard Brei überreichten jetzt 49 Auszubildenden, darunter elf Frauen, ihre Facharbeiterbriefe. Den Absolventen wird eine Festanstellung im Werk angeboten.

Ausgebildet wurden 27 Fertigungsmechaniker, 11 Mechatroniker, 6 KFZ-Mechatroniker, 3 Fahrzeuglackierer und 2 IT-Systemelektroniker. Insgesamt erreichten zehn Absolventen die Gesamtnote eins, der Notendurchschnitt aller Facharbeiter betrug 2,01. Igor Iwanow und Hannes Listl waren die Jahrgangsbesten. Sie erzielten die Abschlussnote 1,3 mit 94 Punkten.

BMW vermittelt neben Fachwissen auch persönliche Kompetenzen

Bei der Übergabe der Facharbeiterbriefe im Berufsbildungszentrum des Werks hob Werkleiter Manfred Erlacher den Stellenwert der Ausbildung im BMW Group Werk Regensburg hervor. „Jedes Jahr bieten wir 120 jungen Menschen einen Start ins Berufsleben, der neben fachlichem Know-how auch persönliche Kompetenzen wie die Teamfähigkeit vermittelt.“ Dazu lernen die Auszubildenden, wie in einer arbeitsteiligen Berufswelt die Stärken des Einzelnen zum Nutzen aller eingesetzt werden. Zur Ausbildung bei BMW gehören neben den theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten auch Teamtrainings, Sportangebote und Workshops zu Themen wie „Azubi trifft Qualität“, „Nachhaltigkeit“ und „Gesundheit“.

Werner Zierer, Vorsitzender des Betriebsrats Werk Regensburg, wünschte den Absolventen alles Gute für ihren weiteren Werdegang: „Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf den Menschen, die dort tätig sind. Daher hoffe ich, dass jeder Einzelne seine Stärken zum Wohl der BMW Group einbringt. Wir freuen uns über tatkräftigen Nachwuchs.“

Die Freisprechungsfeier im Berufsbildungszentrum des Werks wurde von Auszubildenden moderiert und musikalisch begleitet. Die Absolventen-Rede hielt Philipp Stumpe.

Download.

  • file
  • Wichtige Etappe auf dem Weg ins Berufsleben: Den 49 Absolventen der Ausbildung gratulierten der neue Werkleiter Manfred Erlacher (3.v.re.), Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer, Personalleiter Alexander Bergmann (von rechts) und Ausbildungsleiter Bernhard Brei (3.v.li).

  

Pressekontakt.