Bomann folgt Dose als Standortleiter in Wackersdorf

An der Spitze des BMW Standorts Wackersdorf hat es einen Wechsel gegeben: Michael Bomann kommt aus München und freut sich auf eine spannende Aufgabe in der Oberpfalz. Der Gemeinde und dem Landkreis verspricht Bomann eine verlässliche Zusammenarbeit.


Wackersdorf, 21. September 2017.  

Michael Bomann ist neuer Leiter des BMW Innovationsparks Wackersdorf. Der 58-jährige Ingenieur hat die Aufgabe von Thomas Dose übernommen, der den Standort in den vergangenen vier Jahren geleitet hatte. Bomann wechselt aus München in die Oberpfalz. Hier steht er in Personalunion auch an der Spitze des BMW Verpackungszentrums, das die Logistik zu den Montagewerken im BMW Produktionsnetzwerk organisiert. Über einen eigenen Gleisanschluss werden von Wackersdorf aus Auto- und Motorradteile in BMW Werke auf der ganzen Welt verschickt. Zudem werden im Innovationspark Carbon-Komponenten für das Elektrofahrzeug BMW i3 und Cockpits für wichtige Modelle wie den BMW 1er gefertigt. 

Bomann: Standort gut für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet

Michael Bomann gehört der BMW Group seit 1986 an. In die Oberpfalz bringt er umfassende Erfahrungen in der Logistik und in der Produktion mit. Zuletzt war er verantwortlich für die Planung und die Steuerung der weltweiten Fahrzeugdistribution. „Ich komme gerne nach Wackersdorf und freue mich auf die neue Aufgabe“, sagt Bomann. Für die großen Herausforderungen der Automobilbranche sieht er den Standort gut gerüstet:  „Die Mannschaft hier hat schon oft bewiesen, dass sie neue Entwicklungen positiv sieht und aktiv gestaltet“. Den Partner-Unternehmen im Innovationspark verspricht Bomann ebenso eine verlässliche Zusammenarbeit wie der Gemeinde Wackersdorf und dem Landkreis Schwandorf. Bei ersten Gesprächen unterstrichen Bürgermeister Thomas Falter und Landrat Thomas Ebeling die Bedeutung des BMW Innovationsparks für die Region. Bei BMW und den Partnerbetrieben in Wackersdorf arbeiten derzeit mehr als 3.000 Menschen.

Vorgänger Thomas Dose übernimmt neue Aufgaben in Berlin

Bomanns Vorgänger Thomas Dose ist in das BMW Motorradwerk Berlin gewechselt. Dort ist er für die Logistik und die Steuerung der Dienstleister verantwortlich. Dose hat die Geschicke des Innovationsparks Wackersdorf zwischen 2013 und 2017 bestimmt. Doses Fazit bei der Staffelübergabe an Bomann fiel positiv aus: „Die Mannschaft hat allen Grund, stolz zu sein. Es waren vier erfolgreiche Jahre in einer erfolgreichen Region.“ 

Download.

  • file
  • Michael Bomann

  

Pressekontakt.