München/Dingolfing, 30. Mai 2016. Mehr als 5.000 Arbeitsstunden haben sie investiert und ein wahres Kunstwerk geschaffen: 30 Auszubildende der Werke München und Dingolfing erweckten in gemeinsamer Sache einen BMW Z8, Baujahr 1999, zum Leben und leisteten damit eindrucksvoll ihren Beitrag zum hundertsten Jubiläum der BMW Group. Das ehemalige Safety Car ist nun ein Highlight in der neuen BMW Group Classic. Wir haben die künftigen KFZ-Mechatroniker und ihre Ausbilder gefragt, was sie an dem Projekt begeistert hat.

Fatih Demirtas, 23 Jahre, 2. Lehrjahr

„Wir hatten zuvor schon einige Gemeinschaftsprojekte mit den Azubis in Dingolfing. Die Umrüstung unseres BMW Z8 war aber eine besondere Aufgabe. Vor allem das Lackieren der Karosserie mit dem individuellen 100-Jahre-Design war sehr spannend. Wir freuen uns, dass das Auto jetzt ein richtiges Zuhause gefunden hat.“

Andreas Eichinger, 17 Jahre, 1. Lehrjahr

„Wir haben das ehemalige Safety Car in seine Einzelteile zerlegt – nur die Rohkarosserie blieb unangetastet. Jede Minute haben wir an dem Z8 geschraubt. Die größte Herausforderung für uns war es, die neuen Teile passgenau einzubauen. Aber genau das hat den Spaß an der Sache ausgemacht. Schließlich wurde das Auto damals auch von Hand gefertigt.“

Moritz Eisner, 22 Jahre, 3. Lehrjahr & Stefan Hattensberger, 20 Jahre, 2. Lehrjahr

„Wir waren unter anderem für die neue Türinnenverkleidung zuständig. Damit sich das Bauteil farblich genau einpasst, haben wir mit Unterstützung der Kollegen im FIZ eine neue Carbon-Platte  bekommen. Die haben wir dann selbst in den Z8 eingepasst.“

Fabian Öller, 20 Jahre, 1. Lehrjahr

 „Ich war sehr beeindruckt von der großen Unterstützung. Der Großteil der Fahrzeugteile stammt aus einem weiteren historischen Fahrzeug und der BMW Group Classic. Das Design für unseren Z8 wurde sogar eigens vom BMW Designstudio entwickelt.“

Florian Winter, 19 Jahre, 3. Lehrjahr

„Ich bin in Vorbereitung meiner Übernahme zurzeit im Finish der Montage am F2-Bereich eingesetzt, und viele meiner Tätigkeiten erinnern mich an den Umbau des Z8. Präzision, Qualität und Teamwork sind auch hier gefragt.“

Julia Riedel, 19 Jahre, 3. Lehrjahr

„Ich habe die Jungs in der Abschlussphase des Umbaus unterstützt. Nach der Übergabe an die BMW Group Classic habe ich gespannt die Posts bei Facebook und Instagram verfolgt. Ich freue mich, Teil des Projekts gewesen zu sein.“

Verantwortliche Ausbilder, Markus Zwack und Florian Pachur:

„Wir sind sehr stolz auf unser Team und konnten einmal mehr zeigen, dass unsere Nachwuchstalente zu großen Leistungen fähig sind. Es hat uns gefreut, dass unsere Azubis durch dieses Projekt einen eigenen Beitrag zum hundertsten Jubiläum geleistet haben“, sagt Markus Zwack. „Und außerdem war es schön für die Azubis zu sehen, dass das Arbeiten im Netzwerk, auch werksübergreifend,  so entscheidend ist“, fügt Florian Pachur hinzu.