BMW Group Werk Leipzig übergibt BMW i3 an erste Elektro-Fahrschule Thüringens.

Am 7. Januar übergab das BMW Group Werk Leipzig einen BMW i3 an eine Fahrschule aus Gera, die bundesweit eine der ersten ist, bei der man den Führerschein mit einem Elektroauto erwerben kann.

Der BMW Vertrieb in Ostdeutschland hat zusammen mit dem BMW Autohaus Cloppenburg Gera einen elektrisch betriebenen BMW i3 an die erste Elektroauto-Fahrschule in Thüringen ausgeliefert. Es handelt sich dabei um die Fahrschule Fischer aus Gera, eine der ersten Fahrschulen in Deutschland, bei der man den Führerschein mit einem Elektroauto erwerben kann. Die Übergabe des Fahrzeugs fand im BMW Group Werk Leipzig statt. „Wir produzieren derzeit wöchentlich knapp 700 BMW i3 für den Weltmarkt und freuen uns umso mehr, wenn Elektrofahrzeuge auch mehr und mehr in Fahrschulen eingesetzt werden“, sagte Werkleiter Hans-Peter Kemser bei der Übergabe.

Uwe Bierey, Gebietsleiter BMW Group Vertrieb Thüringen, sieht in der Übergabe doppelten Grund zur Freude: „Der Einsatz in Fahrschulen passt für Elektrofahrzeuge ideal. Damit entlasten wir nicht nur die Umwelt, sondern bringen frühzeitig Führerscheinneulinge mit der Mobilität von morgen in Berührung.“

Der Aspekt der Nachhaltigkeit ist auch die Triebfeder für den Fahrschulinhaber Mike Fischer: „Gerade in Zeiten des Klimawandels wird es immer wichtiger, CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren. Wir planen deshalb aktuell ein neues Fahrschulzentrum mit Photovoltaikanlage inklusive E-Ladestationen für ganz Gera.“