STABWECHSEL IM BMW GROUP WERK LANDSHUT.

Dr. Peter Fallböhmer übernimmt die Standortleitung zum 1. Juli 2017 von Ralf Hattler.

      

Landshut, 22.05.2017. Zum 1. Juli 2017 wird Dr. Peter Fallböhmer (49) neuer Leiter des BMW Group Werks Landshut. Er folgt damit auf Ralf Hattler (49), der den niederbayerischen Innovationsstandort seit Januar 2013 viereinhalb Jahre lang leitete.

Bereits zum 1. Januar 2017 hatte Hattler mit der Leitung des Indirekten Einkaufs eine neue Aufgabe im Unternehmen übernommen. Seitdem gehört er auch dem Aufsichtsrat der BMW AG an. Den Standort Landshut führte er parallel dazu unverändert weiter.

In Hattlers Amtszeit als Standortleiter fallen zahlreiche strategische Weichenstellungen für das Werk Landshut – darunter die Ansiedlung des BMW Group Leichtbauzentrums, die Erweiterung des Standorts um ein Versorgungszentrum sowie der Start der Komponentenfertigung für die BMW i Modelle und den aktuellen BMW 7er. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um rund 1.000 auf 4.100.

Sein designierter Nachfolger Dr. Peter Fallböhmer leitet bereits seit September 2014 die Leichtmetallgießerei der BMW Group, die größte Produktionstechnologie am Standort Landshut. Ab 1. Juli 2017 wird der gebürtige Westfale und promovierte Maschinenbauer darüber hinaus als Leiter für das gesamte BMW Group Werk Landshut verantwortlich zeichnen.

Fallböhmer trat 1998 in die BMW Group ein und war seither in verschiedenen Funktionen im In- und Ausland für das Unternehmen tätig. Unter anderem verantwortete er die Motorenmontage im BMW Group Werk München, den Motorenbau von BMW Brilliance Automotive in Shenyang / China sowie den Einkauf von Produktionsanlagen und Bauleistungen.

Bildunterschriften

Bild 1: Ralf Hattler, Leiter BMW Group Werk Landshut bis 30.06.2017

Bild 2: Dr. Peter Fallböhmer, Leiter BMW Group Landshut ab 01.07.2017