PRAXISEINBLICKE IN DIE BERUFSAUSBILDUNG.

Großer Andrang beim Berufsinformationstag im BMW Group Werk Landshut.



Landshut.
Am Freitag, den 7. Juli, veranstaltete das BMW Group Werk Landshut seinen alljährlichen Berufsinformationstag. Einen Nachmittag lang öffnete das berufliche Aus- und Weiterbildungszentrum seine Tore für alle Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Ausbildung ab September 2018 interessieren. Auch ihre Eltern waren herzlich eingeladen.

An verschiedenen interaktiven Stationen sowie Informationsständen informierten sich über 300 Schülerinnen und Schüler über die acht Ausbildungsberufe im BMW Group Werk Landshut. Ausbilder, Auszubildende sowie Vertreter des BMW Group Recruitings standen Interessierten Rede und Antwort. Bei einem Rundgang durch das Ausbildungszentrum ermöglichten sie zudem ausführliche Einblicke in die Tätigkeiten der verschiedenen Ausbildungsberufe. In den Ausbildungswerkstätten konnten die Besucher den Auszubildenden über die Schulter schauen – beim computergesteuerten Drehen und Fräsen bis hin zum Programmieren von Produktionsanlagen.

Dr. Markus Kühberger, Leiter der Berufsausbildung im BMW Group Werk Landshut, zeigte sich zufrieden: „Wir freuen uns, dass sich trotz des Freibadwetters so viele Schülerinnen und Schüler ein persönliches Bild gemacht und so ein Stück des späteren Ausbildungsalltags kennen gelernt haben. Mit praktischen Einblicken und durch Erfahrungsberichte unserer Auszubildenden tragen wir dazu bei, jungen Menschen die Berufswahl zu erleichtern und sie für eine technische Ausbildung zu begeistern.“

 

Berufsausbildung im BMW Group Werk Landshut.

Der im eigenen Haus qualifizierte Nachwuchs spielt für die BMW Group eine entscheidende Rolle. In Landshut erhalten junge Menschen eine vielseitige und fundierte berufliche Erstausbildung auf dem neuesten Stand der Technik. Durch den Einsatz aktuellster Ausbildungsmethoden sowie neuer Lehr- und Lerntechniken werden Eigeninitiative und Teamwork, Flexibilität und Persönlichkeitsbildung besonders gefördert.

Im Ausbildungsjahr 2018 bietet das BMW Group Werk Landshut erstmals acht technische Ausbildungsberufe an: Gießereimechaniker/in, Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Elektroniker/in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Mechatroniker/in, Zerspanungsmechaniker/in und erstmals den Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in.

Die derzeit rund 120 Auszubildenden werden von fünf hauptberuflichen sowie in den Versetzungsstellen von rund 50 nebenamtlichen Ausbildern betreut. Während der Ausbildung ergänzen sich die Theorie- und Praxismodule in der Ausbildungswerkstatt mit den Einsätzen in den Produktionsbereichen. Darüber hinaus profitieren die Auszubildenden bei der BMW Group von „TaLEnt“. „TaLEnt steht für Talentorientiertes Lernen und Entwickeln und bedeutet, dass wir uns auf die fachlichen und persönlichen Talente unserer Auszubildenden konzentrieren und diese gezielt zu Stärken entwickeln und einsetzen“, erklärt Kühberger. „So wird der Berufseinstieg zum Erfolg. Für die Auszubildenden genauso wie für das Unternehmen.“

 

Bewerbungszeitraum für das Ausbildungsjahr 2018.

Die BMW Group bietet am Standort Landshut für den Ausbildungsbeginn zum 1. September 2018 insgesamt 40 technische Ausbildungsstellen an.

Bewerbungen sind vom 1. August bis zum 30. September 2017 online unter http://www.bmwgroup.com/ausbildung möglich.

Bildunterschriften

Bild 1: Die Besucher konnten an verschiedenen Stationen selbst aktiv werden. Hier erklärt ein Auszubildender zum Gießereimechaniker den Aufbau eines Kurbelgehäuses aus der Leichtmetallgießerei des BMW Group Werks Landshut. 

Bild 2: Eine Schülerin lässt sich von einem Auszubildenden im BMW Group Werk Landshut demonstrieren, wie der Berufsalltag in der Ausbildung aussieht.