Landshut, 07. März 2016. Großer Andrang in der Sparkassen-Arena: die BMW Group feierte ihren 100. Geburtstag und alle sind gekommen. Rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren dabei, als am Montagnachmittag der Festakt aus der Münchner Olympiahalle live übertragen wurde. Dafür hatte der Automobilhersteller an seinem niederbayerischen Komponentenstandort eigens für mehrere Stunden die Produktion unterbrochen.

Standortleiter Ralf Hattler und Betriebsratsvorsitzender Willibald Löw ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit den Landshuter Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu feiern: „Für uns war es selbstverständlich, diesen historischen Moment mit unserer Mannschaft in der Sparkassen-Arena zu erleben“, so Ralf Hattler am Rande der Veranstaltung. „100 Jahre werden wir, die BMW Group, schließlich nur einmal.“ Betriebsratschef Willibald Löw betonte: „Der große Zuspruch unserer Mitarbeiter ist ein starkes Bekenntnis zu unserem Unternehmen. Der Standort Landshut ist bereit für die nächsten 100 Jahre.“ 

Django Asül, Vollblut-Kabarettist aus Niederbayern und intimer Kenner der Automobilbranche, eröffnete die Veranstaltung in der Sparkassen-Arena mit einer augenzwinkernden Laudatio auf die Jubilarin. Anschließend verfolgten die Mitarbeiter gemeinsam mit den geladenen Ehrengästen, darunter Landrat Peter Dreier, Ergoldings 1. Bürgermeister Andreas Strauß sowie Erwin Schneck, 3. Bürgermeister der Stadt Landshut, die Live-Übertragung der Jubiläums-Auftaktveranstaltung aus der Münchner Olympiahalle. Dort hatten ausgewählte Landshuter BMW Group Mitarbeiter und Auszubildende sowie Oberbürgermeister Hans Rampf den Standort Landshut vertreten.

Aber auch auf dem Werksgelände wird in diesen Tagen dem Jubiläum auf verschiedene Art und Weise Rechnung getragen. Über ein Großplakat an der Bundesstraße B299 wird seit heute prominent auf das Ereignis hingewiesen. Rund um den „Geburtstag“ erhalten alle Mitarbeiter von ihren Vorgesetzten ein großes Buch zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der BMW Group. Und: Für rund 500 Mitarbeiter der Nachtschicht wird am späten Abend des 7. März eine Aufzeichnung der Veranstaltung aus der Sparkassen-Arena im Betriebsrestaurant ausgestrahlt.

Vor exakt 100 Jahren, am 7. März 1916, erfolgte der Eintrag der BMW AG ins Handelsregister. Unter dem Motto „The next 100 years“ blickt die BMW Group in diesem Jahr aber nicht nur zurück auf ihre bewegende Geschichte. Sie präsentiert sich auch als zukunftsorientiertes, innovatives Unternehmen, das die Mobilität von morgen gestaltet. So standen dann auch automobile Trends im Mittelpunkt des Festakts mit prominenten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, der den Auftakt zu einer Reihe weiterer Ereignisse und Veranstaltungen rund um das Jubiläum und dessen Motto „The next 100 years“ bildet. So wurde heute im BMW Museum und in der BMW Welt in München eine große Sonderausstellung zum Thema „100 Jahre BMW Group“ eröffnet. Zeitgleich startete dort auch die groß angelegte Veranstaltungsreihe „Iconic Impulses. The BMW Group Future Experience.“. In deren Rahmen werden über die nächsten Monate in München, Peking, London und Los Angeles die Visionen des Unternehmens für die Mobilität von morgen der Öffentlichkeit präsentiert. Für den 9. bis 11. September ist dann ein weiteres Highlight geplant: ein großes BMW Marken-Festival für alle Mitarbeiter und die allgemeine Öffentlichkeit im Münchner Olympiapark. 

2017: 50 Jahre BMW in Niederbayern.

Für die BMW Group Werke Landshut und Dingolfing steht in Kürze schon das nächste Jubiläum vor der Tür: Am 1. Januar 2017 jährt sich die Übernahme der Hans Glas GmbH durch die BMW AG zum 50. Mal. „Den 50. Geburtstag unseres Standorts wollen wir dann mit unseren Mitarbeitern und deren Familien bei uns im Werk feiern“, so Standortleiter Ralf Hattler.