LEICHTBAUKOMPETENZ FÜR DEN BMW 7er.

Vom Band läuft der neue BMW 7er - wie auch seine Vorgänger - im BMW Group Werk Dingolfing. Doch wesentliche Komponenten des Flaggschiffs und Innovationsträgers der Marke BMW stammen aus Landshut.

So entstehen hier Karosseriestrukturteile aus carbofaserverstärktem Kunststoff (CFK) und Aluminium, Stoßfänger aus Kunststoff, Cockpits, Gelenkwellen sowie Instrumententafelträger aus Magnesium und Kurbelgehäuse aus Leichtmetallguss. Sie machen den neuen BMW 7er zu einem Vorreiter in Sachen Leichtbau.

Ein Kern aus Carbon.

Dank des intelligenten Materialmix liegt das Gewicht der Modelle der neuen BMW 7er Reihe um bis zu 130 Kilogramm unter dem der Vorgängergeneration. Im Mittelpunkt steht die Karosseriestruktur mit Carbon Core. So ist der neue BMW 7er das erste Fahrzeug in seinem Segment, bei dem industriell hergestelltes CFK im Verbund mit Stahl und Aluminium zum Einsatz kommt. Die Festigkeit und Steifigkeit der Fahrgastzelle werden nachhaltig erhöht, das Fahrzeuggewicht deutlich gesenkt.