AUSGEZEICHNETE PRODUKTION

Zweiter Platz für Dingolfinger Werk 2.1 beim Ludwig-Erhard-Preis 2016.

Berlin / Dingolfing, 29. Juli 2016. Der Bereich Fahrwerks- und Antriebskomponenten der BMW Group mit seinem Komponentenwerk in Dingolfing ist beim Ludwig-Erhard-Preis 2016 mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Großorganisationen“ ausgezeichnet worden. Der Deutsche Excellence-Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie und wurde Ende Juli in Berlin bereits zum 30. Mal vergeben. Er geht an Organisationen und Unternehmen, die sich durch ein ganzheitliches Managementsystem und den nachhaltigen Erfolg ihrer Geschäftstätigkeit auszeichnen. Kernelemente des Excellence-Gedankens sind Kundenorientierung, Prozessoptimierung und Innovation.

Der jetzt ausgezeichnete Bereich Fahrwerks- und Antriebskomponenten der BMW Group ist mit mehr als 2.500 Mitarbeitern an den Standorten München, Landshut, Berlin und vor allem Dingolfing vertreten. Er wird von Dr. Heinz Brunner geleitet und beliefert als interner Systemlieferant die weltweiten Fahrzeugwerke der BMW Group. Zur Produktpalette zählen Vorder- und Hinterachsen für das Dingolfinger Fahrzeugwerk, Achsgetriebe, Radsätze, Vorderachsträger, aber auch Elektrifizierungskomponenten für die BMW i Modelle wie Hochvoltbatterien und E-Getriebe.

Die Jury des Ludwig-Erhard-Preises würdigte in ihrer Laudatio die Vorreiterrolle des Bereiches beim BMW Group Demographie-Programm „Heute für morgen“ mit dem Ziel, alle Arbeitsplätze unter ergonomischen Gesichtspunkten zu gestalten und damit die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten. Darüber hinaus beeindruckten die umfassenden Aktivitäten zur Gestaltung von Arbeitsplätzen für leistungsgeminderte und ältere Mitarbeiter. Überdies wird dem Bereich Fahrwerks- und Antriebskomponenten eine hohe Zukunftsausrichtung etwa beim Thema „Elektrifizierung des Antriebsstrangs“ attestiert. Wichtige Lieferanten werden zudem im Rahmen von gezieltem Know-how Übergang befähigt, die eigenen Kompetenzen zu erweitern und zu vermarkten. Als „vorbildlich“ bezeichneten die Juroren die Qualität der mittels Balanced Scorecard verfolgten Kennzahlen. „Diese werden täglich genutzt, regelmäßig nach oben und unten berichtet und zur Umsetzung von Verbesserung genutzt“, heißt es in der Jury-Begründung.

Der Leiter des Bereichs Fahrwerks- und Antriebskomponenten, Dr. Heinz Brunner, sagte zu der Auszeichnung: „Das ist ein tolles Ergebnis! Vielen herzlichen Dank daher an all unsere Mitarbeiter, die jeden Tag ihren Teil zu diesem Erfolg beitragen. Dieser zweite Platz ist eine schöne Bestätigung, er ist aber zugleich Ansporn für uns, noch besser zu werden – zum Wohle unserer Kunden.“

Bildunterschrift
Die Führungskräfte des Dingolfinger BMW Group Werks 2.1 nahmen die Auszeichnung in Berlin entgegen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Schneider

BMW Group Konzernkommunikation und Politik Kommunikation Dingolfing, Landshut
Telefon: +49 8731 76-22020
Bernhard.SB.Schneider@bmw.de