"SIE GESTALTEN DIE NÄCHSTEN 50 JAHRE"

Das BMW Group Werk Dingolfing spricht 137 Auszubildende frei.

Dingolfing, 28. Juli 2016. 137 Auszubildende des BMW Group Werks Dingolfing haben am Donnerstag, 21. Juli 2016, im Rahmen einer Feierstunde ihre Facharbeiterbriefe in elf verschiedenen Ausbildungsberufen erhalten.

Zur Freisprechungsfeier begrüßte Ausbildungsleiter Heribert Wrzak die zahlreichen Gäste im Aus- und Weiterbildungszentrum des BMW Group Werks Dingolfing und beglückwünschte die Auszubildenden zu ihren hervorragenden Ergebnissen. Dabei betonte er besonders die technologischen Entwicklungssprünge in der Produktion, die ihre Zukunft maßgeblich beeinflussen würden: „Die heutigen technischen Fortschritte sind sehr viel schneller als noch vor zehn oder zwanzig Jahren. Sie sind aber top ausgebildet, um diese Herausforderungen zu bestehen. Sie sind die Zukunft unseres Unternehmens und BMW zählt auf Sie, diese Zukunft zu meistern.“ Mit der Bestnote 1,2 schloss Matthias Dirrigl, Elektroniker für Betriebstechnik, die Prüfungen ab.

Der Dingolfinger Werkleiter Josef Kerscher würdigte ebenfalls die herausragende Leistung der künftigen Fachkräfte und machte deutlich, wie wichtig engagierter Nachwuchs im weltweiten Wettbewerb sei: „Sie haben heute das Fundament für eine Zukunft bei einem internationalen Unternehmen gelegt. Mit Ihrer Kompetenz und Ihrer Einsatzbereitschaft gestalten Sie die nächsten 50 Jahre. Es liegt an Ihnen, unsere neue Strategie umzusetzen und mit Leben zu füllen.“ Neben den einzelnen Übernahmen an den BMW Group Produktionsstandorten Landshut und Goodwood, hat sich der Großteil der freigesprochenen Auszubildenden für eine Tätigkeit am Standort Dingolfing entschieden.

Uwe Bald, Personalleiter am Standort Dingolfing, und die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, Inge Kolmeder, gratulierten den Auszubildenden ebenfalls zu den erfolgreichen Prüfungen und übergaben ihnen ihre Facharbeiterbriefe. Nun dürfen sich die ehemaligen Auszubildenden offiziell Elektroniker/in für Betriebstechnik, Werkstoffprüfer/in, Industriemechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Fahrzeuginnenausstatter/in, Kfz-Mechatroniker/in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in, Fahrzeuglackierer/in, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachkraft für Systemgastronomie nennen.

Anna-Lisa Bachmann, Kfz-Mechatroniker/in, ergriff stellvertretend für alle ehemaligen Auszubildenden das Wort. Sie erinnerte an ihre gemeinsame Ausbildungszeit und bedankte sich für die guten Ausbildungsbedingungen.

Bildunterschrift
Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Inge Kolmeder, Personalleiter Uwe Bald (2. v.l.) und Werkleiter Josef Kerscher (rechts im Bild) gratulieren dem Prüfungsbesten, Matthias Dirrigl, zur hervorragenden Leistung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Schneider

BMW Group Konzernkommunikation und Politik Kommunikation Dingolfing, Landshut
Telefon: +49 8731 76-22020
Bernhard.SB.Schneider@bmw.de